Social Entrepreneurs - soziale Unternehmer stehen im Mittelpunkt dieser Dokumentation, die die Filmemacherin Mara Mourão in ganz unterschiedlichen Winkeln dieser Erde besucht hat.

Sieben Länder, darunter Brasilien, die USA und Deutschland bereiste sie und sah sich dortige soziale Initiativen etwas genauer an. Darunter auch der bangladeschische Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Muhammad Yunus und der Ashoka-Gründer Bill Drayton. Was bewegt diese Menschen, ihre Zeit für einen guten Zweck zu investieren?

Vision und Engagement

Die Botschaft dieses Films ist eindeutig: Jeder ist in der Lage gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und dafür zu sorgen, dass die Welt ein kleines bisschen besser wird. Dabei ist es ganz egal aus welcher sozialen Schicht man kommt, welchen privaten Hintergrund man hat oder welchen Beruf man ausübt. Mit einer Vision im Handgepäck und ein wenig Engagement kann man viel ändern.

Dokumentarfilmerin Mara Mourão liefert die entsprechenden Ansatzpunkte, die dringender Änderung bedürfen: Armut, Krieg, Unterdrückung, die Finanzkrise und den Klimawandel.