Eigentlich sind die Krauses eine Familie wie viele andere auch: Vater Franz arbeitet als Verkäufer in einem Möbelladen, Mutter Rosi geht einem kleinen Nebenjob nach, und die Kinder Dani und Roger quälen sich durch die Schule. Da schlägt das Schicksal von einem Tag zum anderen zu: Erst wird Franz unerwartet gekündigt, nach und nach scheinen auch alle anderen Familienmitglieder vom Pech verfolgt. Durch die Nachricht, dass sie nach dem Tod der Großmutter die Hälfte ihres Hauses erben sollen, werden die Probleme nicht aus der Welt geschafft, denn die andere Haushälfte gehört noch Opa. Und der will seinen Anteil auf keinen Fall los werden. Opa Erich macht erst einmal für ein paar Wochen Urlaub in Spanien. Kurzerhand entschließt sich seine Familie, künftig die Miete zu sparen und in "ihre Erbmasse", in Opas Haus, einzuziehen. Doch ihr Erstaunen ist groß, als der alte Herr schon bald mit einer jungen Freundin aus Spanien auftaucht.