John C. McGinley

Ständig im Einsatz: John C. McGinley Vergrößern
Ständig im Einsatz: John C. McGinley
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com
John C. McGinley
Geboren: 03.08.1959 in New York City, USA

Der Fernsehzuschauer kennt ihn vor allem als zynischen Dr. Perry Cox aus der überaus spaßigen und erfolgreichen Krankenhausserie "Scrubs - Die Anfänger": John C. McGinley. Für diese Serie steht er seit 2001 vor der Kamera - und das schon für die inzwischen neunte Staffel. Auf der Bühne machte er am Broadway Furore in "Requiem for a Heavyweight" und war in der Off-Produktion "The Ballad of Soapy Smith" an Joseph Papps Public Theatre zu sehen. In einer Aufführung des John Patrick Shanley Stückes "Danny And The Deep Blue Sea" entdeckte ihn Oliver Stone und besetzte ihn 1986 in "Platoon". Diesem Film folgten fünf weitere Projekte mit dem berühmten Regisseur: "Wall Street" (1987), "Talk Radio" (1988), "Geboren am 4. Juli" (1989), "Nixon - Der Untergang eines Präsidenten" (1995) und "An jedem verdammten Sonntag" (1999).

Daneben sah man den exzellenten Nebendarsteller in so unterschiedlichen Filmen wie dem Thriller "Blutiges Geld" (1988), an der Seite von Peter Weller in dem Actioner "Blue Jean Cop" (1988), in dem Melodram "Roadhome" (1989), in dem Drama "Die Schattenmacher" (1989) mit Paul Newman, in dem Fantasy-Spektakel "Highlander II - Die Rückkehr" (1990) und dem Antikriegsfilm "Spezialeinheit IQ" (1991).

In den Neunzigerjahren war John McGinley nicht mehr von der Kinoleinwand wegzudenken, seine Projekte folgten nun in immer kürzeren Abständen: Kathryn Bigelow drehte mit ihm "Gefährliche Brandung" (1991), Steven Seagal besetzte ihn in dem Actionthriller "Auf brennendem Eis" (1993), John C. McGinley produzierte die romantische Komödie "Watch It" (1993), in der er neben Peter Gallagher auch als Darsteller mitwirkte, und mit Ice T sah man ihn in dem Actionfilm "Surviving the Game - Hetzjagd durch die Hölle" (1993).

Der Thriller "Der stumme Schrei der Angst" (1993) zeigte John C. McGinley zusammen mit Marlee Matlin, danach folgte mit "Tödliche Absichten" (1993) ein weiterer sehenswerter Thriller. 1995 gehörte der Darsteller zum Cast von "Sieben" und drehte die Abenteuerkomödie "Ein Gorilla zum Verlieben". 1996 entstanden "The Rock - Fels der Entscheidung" und der schwarze Action-Thriller "Set It Off".

1997 spielte John McGinley unter der Regie von Kiefer Sutherland in dessen Actionthriller "Ort der Wahrheit" und stand in dem Kriminalfilm "Fliegenfänger" (1997) mit Robert Loggia vor der Kamera. Ebenfalls 1997 entstand die Komödie "Nix zu verlieren" (1997) mit Martin Lawrence, bevor 1999 mit "Alles Routine" eine weitere Komödie folgte. Im selben Jahr spielte er in John Badhams Western "Reiter auf verbrannter Erde", und in der Komödie "Ein Date zu Dritt". 2000 sah man John C. McGinley zusammen mit Sylvester Stallone in "Get Carter - Die Wahrheit tut weh" und "Animal - Das Tier im Manne" (2001) ist eine Komödie mit Rob Schneider. Neben seiner exzessiven schauspielerischen Arbeit ist John McGinley auch Gastronom und betreibt zusammen mit seinem Kollegen Willem Dafoe das "Match", eines der beliebtesten Bistros im New Yorker Stadtteil Soho.

Weitere Auftritte von John C. McGinley: "Sweet Liberty" (1985), "Another World" (TV-Serie, 1985/86), "Leg Work" (TV-Serie, eine Folge, 1987), "Spenser" (TV-Serie, eine Folge, 1988), "Club der Lügner" (auch Buch), "New York Odyssee" (beide 1989), "Little Noises". "No Surrender - Schrei nach Gerechtigkeit" (beide 1991), "Getrennte Wege" (ungenannt), "Das Gift des Zweifels" (beide 1992), "The Last Outlaw - Gnadenlose Jagd" (1993), "Frasier" (TV-Serie, eine Folge), "Wagen 54, bitte melden!", "Wagons East - Der Schrecken vom Rio Grande" (alle 1994), "Ich töte den Mörder meiner Frau", "Long Island Fever" (beide 1995), "Mother", "Johns", "Psalms from the Underground", "Hollywood Boulevard", "Colin Fitz" (alle 1996), "The Practice" (TV-Serie, zwei Folgen), "" (alle 1997), "Lautlose Invasion", "Bad Cop, Bad Cop", "Die Bradley-Affäre" (alle 1998), "Survivor - Die Überlebende" (2000), "Summer Catch" (ungenannt), "Highway" (beide 2001), "Crazy as Hell", , "It's a Very Merry Muppet Christmas Movie" (hier als Dr. Perry Cox), "Schwere Jungs" (alle 2002) "Identität" (2003), "A.W.O.L.", "Two Tickets to Paradise", "Puff, Puff, Pass" (alle 2006), "Born to be wild - Saumäßig unterwegs", "Sind wir endlich fertig?" (beide 2007), "American Crude" (2008), "Back" (2009), "42" (2013).

Darüber hinaus ist McGinley auch als Produzent tätig. Unter seiner Obhut entstanden die Filme: "Watch It" (1993), "Colin Fitz" (1995), "Sex And The Other Man" (1996) und "Reiter auf verbrannter Erde" (1997). Außerdem übernimmt McGinley regelmäßig Sprecherrollen: "King of the Hill" (eine Folge, 2002), "Clone High" (eine Folge, 2002), "Kim Possible" (eine Folge), "Spider-Man" (zwei Folgen, alle 2003), "Die Liga der Gerechten" (vier Folgen, 2003 - 2005), "American Dragon: Jake Long" (eine Folge), "Lil' Pimp" (beide 2005), "The Boondocks" (eine Folge, 2006), "Dead Head Fred" (Video-Game, 2007), "Robot Chicken" (eine Folge, 2008), "WordGirl" (vier Folgen, 2008 - 2009), "Superman/Batman: Public Enemies" (2009).


Zur Filmografie von John C. McGinley
TV-Programm
ARD

Chinas unbekannte Mauer

Natur+Reisen | 16:30 - 17:00 Uhr
ZDF

ZDF SPORTextra

Sport | 10:40 - 18:35 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 15:55 - 16:55 Uhr
ProSieben

2 Broke Girls

Serie | 16:40 - 17:05 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 16:00 - 17:00 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 16:45 - 17:35 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 16:10 - 17:00 Uhr
arte

Vergissmeinnicht

Report | 16:25 - 16:55 Uhr
WDR

Familie Heinz Becker

Serie | 16:45 - 17:15 Uhr
3sat

Und ewig schweigen die Männer

TV-Film | 16:00 - 17:30 Uhr
NDR

Hauptstadtrevier

Serie | 16:45 - 17:35 Uhr
MDR

Sport im Osten

Sport | 16:30 - 18:00 Uhr
HR

Das Beste aus der nordhessischen Fastnacht

Unterhaltung | 14:30 - 17:00 Uhr
BR

Heimatrauschen

Report | 16:45 - 17:15 Uhr
Sport1

Storage Hunters

Report | 16:30 - 17:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 16:15 - 18:10 Uhr
ARD

Düsseldorf Helau

Unterhaltung | 20:15 - 22:45 Uhr
ZDF

Friesland

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Deutschland sucht den Superstar

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
VOX

TV-Tipps Die Verurteilten

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
ProSieben

Big Blockbuster - Die besten Hollywood-Filme

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Ender's Game

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Gestohlenes Mutterglück

TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
arte

Karl der Große

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Ladies, Hits & Evergreens

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Cabaret

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
NDR

Das große Fest der Besten

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
MDR

Winnetou

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
HR

KarnevalsKracher

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Alleh hopp!

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
BR

Pfarrer Braun

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Pretty Woman - Die Sexparodie

Spielfilm | 23:00 - 00:30 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 21:00 - 22:30 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wer's glaubt wird selig

Spielfilm | 23:10 - 00:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Die Verurteilten

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
3sat

TV-Tipps Cabaret

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
BR

TV-Tipps Wer früher stirbt ist länger tot

Spielfilm | 22:00 - 23:40 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Herr der Gezeiten

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Ein verlockendes Spiel

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr

Aktueller Titel