Eigenwilliger Filmemacher: Ulrich Schamoni

Abschied von den Fröschen

KINOSTART: 15.03.2012 • Dokumentarfilm • Deutschland (2011) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Abschied von den Fröschen
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
92 Minuten
Schnitt

1998 verstarb der Regisseur Ulrich Schamoni, 1962 Mitunterzeichner des Oberhausener Manifests und damit Mitbegründer des Neuen Deutschen Films. Mit Filmen wie "Es" (1966) oder "Chapeau Claque" (1974) zeigte er neue Wege auf, ging weg von "Opas Kino" und dem damit verbundenen Heimatfilm, erzählte gewöhnliche Geschichte meist recht ungewöhnlich. Drei seiner Filme drehte er etwa im eigenen Berliner Haus, spielte aus Geldmangel oft sogar auch die Hauptrolle.

Dieses persönliche Porträt stellte Schamonis Tochter, die Fotografin Ulrike Schamoni, aus den Filmtagebüchern des Vaters zusammen. Als er schwer an Leukämie erkrankte, filmte Ulrich Schamoni sein Leben, bis kurz vor seinem Tod im März 1998. Aus diesem Material und aus dokumentarischen Werken sowie Szenen aus seinen Filme bastelte Ulrike Schamoni diese Chronik eines ungewöhnlichen Filmemachers, die sich Filminteressierte unbedingt ansehen sollten.

Foto: Central

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Für ihre Rolle in Fatih Akins "Aus dem Nichts" erhielt Diane Kruger den Darstellerpreis der 70. Filmfestspiele von Cannes.
Diane Kruger
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung