Ist da wirklich kein Ausgang? Ed Harris und Mary 
Elizabeth Mastrantonio
Ist da wirklich kein Ausgang? Ed Harris und Mary 
Elizabeth Mastrantonio

Abyss - Abgrund des Todes

KINOSTART: 01.01.1970 • Sciencefiction • USA (1989)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Abyss
Produktionsdatum
1989
Produktionsland
USA

Bud Brigman leitet ein Taucher-Team auf einer Unterwasser-Öhlbohrstation. Als plötzlich ein mit Nuklearraketen bestücktes U-Boot aus rätselhaften Gründen in 600 Metern Tiefe funktionsuntüchtig wird und vermutlich seine gesamte Mannschaft verloren hat, soll Brigman mit seinen Leuten eine Rettungsmission starten. Es folgt eine Unterwasser-Odyssee in eine Tiefe von mehr als 7000 Metern, wo die Taucher dem Geheimnis einer mysteriösen Macht - der "Abyss" - begegnen.

"Titanic"-Regisseur James Cameron inszenierte und schrieb das Drehbuch für dieses 60 Millionen Dollar teure Untersee-Spektakel. Ein technisch perfektes und zeitweise auch spannendes Unterwasserabenteuer mit märchenhaftem Charakter und humanistischer Botschaft.

Foto: Fox

Darsteller
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Oft ein athletischer Bösewicht: Michael Biehn
Michael Biehn
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung