Ist da wirklich kein Ausgang? Ed Harris und Mary
Elizabeth Mastrantonio in ihrer Tauchglocke
Ist da wirklich kein Ausgang? Ed Harris und Mary
Elizabeth Mastrantonio in ihrer Tauchglocke

Abyss: Abgrund des Todes - Director's Cut

KINOSTART: 01.01.1970 • Thriller • USA (1989)
Lesermeinung
prisma-Redaktion

Als ein U-Boot, dass nukleare Raketen an Bord hat, auf dem Meeresgrund havariert, soll die Mannschaft einer Unterwasser-Bohrstation das Schiff bergen. Unter der Führung von Vorarbeiter Bud Brigman beginnt das schwierige Manöver, an dem auch Brigmans Frau, die getrennt von ihm lebt, teilnimmt. In der Tiefe erleben sie eine merkwürdige Begegnung der Dritten Art ...

"Avatar - Aufbruch nach Pandora"-Regisseur James Cameron inszenierte und schrieb das Drehbuch für dieses 60 Millionen Dollar teure Untersee-Spektakel, das hier in der "Director's Cut"-Fassung präsentiert wird. Der Film wurde vor allem gegen Ende hin erweitert, so dass der bisherige Schluss nicht mehr kitschig, sondern absolut stimmig wirkt. Ein technisch perfektes und zeitweise auch spannendes Unterwasserabenteuer mit märchenhaftem Charakter und humanistischer Botschaft. Einen Oscar gab's für die Spezialeffekte.

Foto: Fox

Darsteller
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Oft ein athletischer Bösewicht: Michael Biehn
Michael Biehn
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS