Vater und Sohn Aguirre versuchen gemeinsam, das
Restaurant "Césars Grill" zu retten
Vater und Sohn Aguirre versuchen gemeinsam, das
Restaurant "Césars Grill" zu retten

Césars Grill

KINOSTART: 03.10.2013 • Dokumentarfilm • Deutschland, Schweiz (2012)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Césars Grill
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland, Schweiz
Schnitt

Das Restaurant "Césars Grill" in Ecuador ist seit Jahrzehnten der Mittelpunkt des Lebens von Besitzer César Aguirre. Einst hatte er gewünscht, dass Sohn Dario sein Nachfolger werden würde. Doch der druchkreuzte die Pläne des Vaters, wanderte nach Deutschland aus, studierte visuelle Kommunikation an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und wurde Autor, Regisseur und Cutter. Doch dann plötzlich erreicht Dari ein Telefonanruf aus der Heimat, es ist sein Vater, der ihn zum ersten Mal anruft, um ihm mitzuteilen, das sein Restaurant in ersten finanziellen Schwierigkeiten steckt. Kurzerhand entschließt sich Dario, in die Heimat zu reisen, um dem Vater zu helfen ...

"Césars Grill" ist nicht nur die Geschichte eines kleines Restaurants in Ecuador, sondern auch die der vorsichtigen Annäherung zweier vollkommen unterschiedlicher Männer. Mit augenzwinkerndem Humor, gelungenen Gesangseinlagen aber auch mit Ernsthaftigkeit setzt sich Regisseur und Drehbuchautor Dario Aguirre mit der eigenen Vergangenheit und Gegenwart auseinander, zeigt die Spannungen zwischen Vater und Sohn, die sich zunächst nur vordergründig in der Tatsache spiegeln, dass Dario in Deutschland zum Vegetarier wurde, sein Vater jedoch schon immer von Fleisch begeistert war. Vielmehr stellt Aguirre zwei vollkommen unterschiedliche Lebensentwürfe vor, die nur schwer zu vereinbaren sind. Darüber hinaus ist "Césars Grill" eine atmosphärisch dichte Hommage an die Heimat des Regisseurs, die stellenweise etwas straffer inszeniert sein könnte.

Foto: Filmtank Audience

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung