Ich werde den Mörder finden! Peter Ustinov (Foto r.  
mit Richard Hatch) als Charlie Chan  
Ich werde den Mörder finden! Peter Ustinov (Foto r.  
mit Richard Hatch) als Charlie Chan  

Charlie Chan und der Fluch der Drachenkönigin

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimikomödie • USA (1981)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Charlie Chan and the Curse of the Dragon Queen
Produktionsdatum
1981
Produktionsland
USA
Als San Francisco von einer bizarren Mordserie heimgesucht wird, zieht der Polizeichef seinen alten Kumpel, den schon legendären Meisterdetektiv Charlie Chan, zu Rate. Obwohl der sich eigentlich im Ruhestand befindet, begibt er sich mit seinem wissbegierigen und recht eifrig agierenden Enkel Lee auf die Suche nach dem mysteriösen Serienkiller. Chan findet heraus, dass seine alte Widersacherin, die böse Drachenkönigin, hinter den bestialischen Taten steckt könnte. Dann geraten Lee und seine Braut an ihrem Hochzeitstag in die Fänge der Übertäterin. Da ist die Kombinationsgabe von Großvater Charlie Chan gefragt ...

Regisseur Clive Donner knüpfte mit dieser witzigen Krimi-Parodie auf originelle Weise an die legendäre Roman- und Filmserie um den geduldig weisen chinesischen Privatdetektiv Charlie Chan an. 1925 erstmals vom englischen Kriminalautor Earl Derr Biggers als Romanheld auf Verbrecherjagd geschickt, wurde die Figur auch schnell für die Leinwand entdeckt. In Donners "Charlie Chan"-Version übernahm Alleskönner Sir Peter Ustinov den Part des weisen Detektivs, der hier freilich ähnlich agiert wie der ebenfalls von ihm dargestellte belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot in einigen Agatha-Christie-Verfilmungen. In frühen Nebenrolle: Michelle Pfeiffer.

Darsteller
Angie Dickinson
Lesermeinung
Brian Keith
Lesermeinung
Peter Ustinov
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung