Einst ein verfallenes Kino, heute ein kulturelles
Zentrum: "Cinema Jenin"

Cinema Jenin

KINOSTART: 28.06.2012 • Dokumentarfilm • Deutschland, Israel (2012) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Cinema Jenin
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland, Israel
Laufzeit
95 Minuten

Der deutsche Regisseur Marcus Vetter ("Traders' Dreams", "Mein Vater, der Türke") machte schon mit seinem bewegenden, wenn auch nicht unumstrittenen Dokumentarfilm "Das Herz von Jenin" von sich reden. Nach der Fertigstellung dieses Dokumentarfilms gründete der Stuttgarter den gemeinnützigen Verein Cinema Jenin e.V., dessen Ziel es war, das seit 1987 geschlossene Kino in Jenin im Westjordanland wiederaufzubauen. Das Projekt und die damit verbundenen Arbeiten begleitete Vetter mit der Kamera. Das Ergebnis ist eine Art Tagebuch, dass das schwierige, aber letztendlich erfolgreiche Unterfangen zeigt und einmal mehr beweist, dass vieles möglich ist, wenn man nur daran glaubt ...

Der Traum, das alte Kino in Jenin in der Westbank wieder zu eröffnen und zu einem Kulturzentrum auszubauen, war nicht nur eine Herzensangelegenheit von Filmemacher Marcus Vetter, sondern ein Projekt, das auch für die dortige Bevölkerung eine besondere Bedeutung hat. Im August 2010 konnte nach einigen Rückschlägen und entsprechend vielen Kämpfen mit der Bürokratie des selbstverwalteten Palästinensergebietes das "Cinema Jenin" die Pforten wieder öffnen. Marcus Vetters Dokumentarfilm feierte Anfang April 2012 dort seine Premiere. Beim Filmfest München 2011 erhielten das Projekt und der Film im Rahmen der Verleihung des "Bernhard Wicki-Filmpreises - Der Friedenspreis des Deutschen Films" einen erstmals verliehenen, undotierten Sonderpreis.

Foto: Senator Film

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS