"There’s A Killer On The Road!" Wie in jener Textzeile aus dem Doors-Hit "Riders On The Storm" begibt sich der schon in die Jahre gekommene Serienkiller Stuntman Mike auf den Straßen von Texas auf die Jagd nach schönen Mädchen. Als er in einer Bar die heiße texanische DJane Jungle Julia und ihre ebenso attraktiven Freundinnen trifft, fühlt er sich richtig angespornt. Die Ladies indes ahnen nicht, was der Kerl Übles mit ihnen vorhat. Ein paar Tage später lernen auch die beim Film arbeitenden Schönheiten Zoë, Kim und Abernathy den macho-mäßig auftretenden Mike kennen. Doch diesmal drehen die Girls den Spieß um...

Quentin Tarantino inszenierte mit voller Absicht einen Trash-Film und erinnert etwa an skurrile B-Werke von Russ Meyer (ohne entsprechende Fleischbeschau). Die Geschichte ist banal bis dämlich, was aber Tarantino daraus macht, ist mehr als erstaunlich. Denn technisch hochprofessionell zieht er hier vom Leder und raubt dem Zuschauer mehr als einmal den Atem. Für Filmfreaks ein Muss, für Menschen, die gepflegte Unterhaltung wollen, ein Graus!

Foto: Senator