Als der eitle Amerikaner Bellamy auf ein altes Schloss nahe London einzieht, geschehen dort bald seltsame Ereignisse. Angeblich treibt ein grüner Bogenschütze dort sein kurioses Spiel, und tatsächlich wurden einige Menschen durch Pfeile getötet. Darum nimmt sich Scotland Yard der Sache an und entdeckt bald schon ein Fünkchen Wahrheit an der Phantom-Geschichte. Doch Schlossherr Bellamy versteckt ein dunkles Geheimnis, dem auch seine hübsche Nichte Valerie auf die Schliche kommen will. Denn die vermutet, dass Bellamy ihre angeblich tote Mutter im Schloss versteckt ...

Krimi-Spezialist Jürgen Roland gelang eine amüsant-schauriger Wallace-Krimi, der immerhin zu unterhalten vermag.