Gestandenes Mannsbild: Kurt Russell alias Snake
Plissken  

Die Klapperschlange

KINOSTART: 23.05.1981 • Sciencefiction • USA (1981) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Escape from New York
Produktionsdatum
1981
Produktionsland
USA
Budget
6.000.000 USD
Einspielergebnis
50.244.700 USD
Laufzeit
99 Minuten

Inzwischen wissen wir ja, dass ganz Manhattan 1997 nun doch kein riesiges Gefängnis war. Aber John Carpenters Sciencefiction-Klassiker von 1981 funktioniert trotzdem noch vorzüglich: Innerhalb der Gefängnismauern von Manhattan herrscht totale Gesetzlosigkeit. Drei Millionen Kriminelle können tun und lassen, was sie wollen. Flucht ist unmöglich, Entlassungen gibt es nicht. Doch eines Tages stürzt ein Flugzeug der Regierung auf dem Weg zu einer Gipfelkonferenz genau über Manhattan ab. An Bord: der Präsident der USA und eine immens wichtige Tonkassette. Nur der stahlharte Einzelkämpfer Snake Plissken hat eine Chance, den Staatschef lebend aus Manhattan zu bergen ...

John Carpenters düstere Zukunftsvision war seinerzeit ein Meilenstein für das Genre. Die dunklen Bilder, die Atmosphäre, die Personenzeichnung, all das sollte stilbildend werden. Neben den brillanten Actionszenen ist dies auch eine intelligente Vision über einen Staat, der jegliche Kontrolle über das Verbrechen verloren hat. Bis zum Präsidenten hinauf sind alle korrupt. Dagegen wirken manche der inhaftierten Schwerstverbrecher wie aufrichtige Leute. Doch leider ließ Carpenter seinen Helden Snake Plissken nicht ruhen. 1997 drehte er mit "Flucht aus L. A." mehr ein Remake als eine Fortsetzung. Das Ergebnis war ein einfallsloser Film, der nicht mehr seiner Zeit voraus war, sondern ihr hinterher hinkte.

Foto: AVCO Embassy Pictures

Darsteller

Oft in der Rolle des kantigen Querkopfs zu sehen: Ernest Borgnine
Ernest Borgnine
Lesermeinung
Starb kurz vor seinem 66. Geburtstag: Isaac Hayes
Isaac Hayes
Lesermeinung
John Carpenter
Lesermeinung
Schauspieler Kurt Russell.
Kurt Russell
Lesermeinung
Lee Van Cleef
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung