Jetzt können sie wieder streiten: Don Camillo
(Fernandel, r.) und Peppone (Gino Cervi)

Don Camillos Rückkehr

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • Italien, Frankreich (1953) • 115 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Il ritorno di Don Camillo
Produktionsdatum
1953
Produktionsland
Italien, Frankreich
Laufzeit
115 Minuten

Der von seinem Bischof strafversetzte Don Camillo tritt den Dienst in seiner neuen Gemeinde, einem gottverlassenen Bergnest, an. Tapfer ficht der Pfarrer dort gegen die Ärgernisse des primitiven Alltags und der rauhen Natur. Er hat es allerdings nicht leicht, denn die Gemeinde sieht ihn nur als lästigen Mehr-Esser an und boykottiert seine Gottesdienste. Zu seiner großen Freude darf er schließlich in seine Heimatstadt am Ufer des Po zurückkehren. Dies hat er mitunter Peppone zu verdanken, der sich ohne Camillo so sehr langweilte, dass er den Bischof beschwatzte ihn zurückzuordern. Kaum angekommen, geht auch gleich die Fehde zwischen Don Camillo und Peppone weiter. Erst als der Po die ganze Stadt überschwemmt, verbünden sich die beiden Streithähne, damit alle, Christen und Kommunisten, gemeinsam gegen die Überflutung ankämpfen ...

Mit "Don Camillo und Peppone" feierte Regisseur Julien Duvivier 1952 einen riesigen Erfolg. Ein Jahr später inszenierte er auch diesen zweiten Film um die skurrilen Figuren aus der Feder von Giovanni Guareschi mit viel Liebe und Einfühlsamkeit sowie zwei hervorragenden Schauspielern: Fernandel und Gino Cervi. Auch diese Komödie ist vergnüglich, aber Duvivier setzte die komischen Effekte weitaus dezenter ein. Die drei weiteren Filme der "Don Camillo"-Reihe, "Die große Schlacht des Don Camillo", "Hochwürden Don Camillo" und "Genosse Don Camillo", erreichten die Qualität der beiden Vorgänger aber nicht mehr.

Foto: Kinowelt

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar.
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Lebt in Berlin und Budapest: Schauspielerin Dorka Gryllus.
Dorka Gryllus
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Charmanter Typ: Paul Rudd
Paul Rudd
Lesermeinung
Feierte 2001 mit seiner Rolle in "Donnie Darko" seinen Durchbruch: Jake Gyllenhaal.
Jake Gyllenhaal
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Gab 1997 ihr Leinwand-Debüt: Cate Blanchett.
Cate Blanchett
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Bella Ramsey - mit ihren Rollen in "GoT" und "The Last of Us" erobert die junge Britin die Bildschirme.
Bella Ramsey
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Ich werde den Fall aufklären! Natalia Wörner in
der Rolle der Kommissarin Jana Winter
Natalia Wörner
Lesermeinung
Schauspielerin Simone Thomalla.
Simone Thomalla
Lesermeinung
Schauspieler Michael Madsen.
Michael Madsen
Lesermeinung