Immer schön die Mundwinkel nach unten: Karl Urban
als Judge Dredd

Dredd

KINOSTART: 15.11.2012 • Scifi-Action • Großbritannien (2012) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Dredd
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Großbritannien
Budget
50.000.000 USD
Einspielergebnis
41.037.742 USD
Laufzeit
95 Minuten

Im post-apokalyptischen Amerika wohnen die noch lebenden Menschen in sogenannten Mega Citys. Um Gewalt und Verbrechen einzudämmen, werden Judges, Polizist, Richter und Vollstrecker in Personalunion eingesetzt. Judge Dredd gilt als einer der härtesten. Um den Köchen und Dealern einer neuen Superdroge das Handwerk zu legen, sucht Dredd gemeinsam mit der Rekrutin Anderson in einem Wohnblock nach der Drogenbaronin Ma-Ma. Doch der Block wird abgeriegelt und Dredd und Anderson stehen einer ganzen Armee fieser, mordwilliger Handlanger gegenüber. Die Judges wissen sich allerdings zu wehren ...

Zugegeben: ein paar Schauwerte – vor allem die meist sinnfreien Zeitlupenbilder unter Drogeneinfluss – hat dieser Brutalo-Streifen auf den Spuren von Sylvester Stallones "Judge Dredd" schon. Doch die Geschichte entstammt vermutlich einem der schlechteren britischen 24-Seiten-Comics. Denn außer dem Kampf von zwei Aufrichtigen gegen Heerscharen von Bösewichtern bietet das Werk kaum Novitäten. Gesetzesvertreter in der Hand von Schergen hat man etwa in der ersten Hälfte von "The Raid" allemal packender gesehen. Was bleibt: tumbe Action mit ein paar netten Effekten.

Foto: Universum

Darsteller

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Hat gut lachen: Schauspielerin Lena Headey.
Lena Headey
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung