Bin ich nun Ernst oder Jack? Colin Firth kommt
durcheinander
Bin ich nun Ernst oder Jack? Colin Firth kommt
durcheinander

Ernst sein ist alles

KINOSTART: 12.09.2002 • Komödie • USA, Großbritannien (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Importance of Being Earnest
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA, Großbritannien

Die beiden Freunde Jack und Algy bedienen sich des gleichen Synonyms, um ein Doppelleben führen zu können, wenn das eigentliche Leben schon mal zur ungeliebten Bürde wird. So erfindet Jack einen Bruder namens Ernest, der dann ohne auf Moral und gesellschaftliche Gepflogenheiten zu achten, machen kann, was er möchte. Kompliziert wird es, als sich Algy als eben dieser Ernest ausgibt und sich in Jacks Mündel verliebt. Denn Algys Cousine, die ihrerseits in Jack verliebt ist, kennt Jack nur als Ernest. Jetzt glauben die beiden Frauen natürlich, sich den gleichen Mann ausgewählt zu haben. Damit nicht genug stellt sich heraus, dass die ganze Sache noch komplizierter ist als gedacht...

Oliver Parker hatte schon mit "Ein perfekter Ehemann" - ebenfalls mit Rupert Everett - eine Story von Oscar Wilde für die Leinwand adaptiert. Nun setzt er erneut auf historische Kostüme, verwickelte Liebeswirrungen und starke Darsteller. Dank guter Ausstattung und Dialoge ist die angestaubte Geschichte recht unterhaltsam.

Foto: Concorde

Darsteller
Colin Firth entstammt einer Akademikerfamilie; sein Vater war Geschichtslehrer an einem College in Winchester, seine Mutter unterrichtete Religion. (Foto: Februar 2015)
Colin Firth
Lesermeinung
Edward Fox
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler und Autor: Rupert Everett
Rupert Everett
Lesermeinung
Tom Wilkinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS