Wer bin ich denn jetzt? Jamie Lee Curtis (l.) und
Lindsay Lohan haben die Körper getauscht

Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag

KINOSTART: 11.12.2003 • Komödie • USA (2003) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Freaky Friday
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
26.000.000 USD
Einspielergebnis
110.230.332 USD
Laufzeit
97 Minuten
Regie
Music

Dr. Tess Coleman und ihre 15-jährige Tochter Anna haben sich nicht sehr viel zu sagen, und wenn sie miteinander sprechen, dann streiten sie sich: über Frisuren, Klamotten, Musik, die Schule und die Liebe. Als der Haussegen wieder einmal besonders schief hängt, soll der Streit bei einem Essen in einem chinesischen Lokal geschlichtet werden – doch stattdessen eskaliert er. Doch am nächsten Tag ist alles anders, da die beiden Streithähne Glückskekse der Mutter der chinesischen Restaurantbesitzerin gegessen haben. Resultat: Mutter und Tochter wachen jeweils im Körper der anderen auf...

Eine typische Körpertauschkomödie von Mark Waters ("Hals über Kopf") mit Starbesetzung, gleichzeitig das Remake der Komödie "Ein ganz verrückter Freitag", den Gary Nelson 1977 mit Jodie Foster inszenierte. "Freaky Friday" ist bereits dritte Disney-Adaption des populären, 1972 erschienenen gleichnamigen Debütromans von Mary Rodgers, eine weitere Variante lief 1995 im TV unter dem Titel "Annabelles größter Wunsch". In den Hauptrollen des amüsanten Streifens für die ganze Familie überzeugen besonders Jamie Lee Curtis, die hier ja ihre Filmtochter verkörpern muss, und ihr Gegenpart, die junge Nachwuchsdarstellerin Lindsay Lohan. Witzig!

Foto: Buena Vista

Darsteller
Die Frau mit den tausend Gesichtern und immer neuer Haarfarbe: Lindsay Lohan.
Lindsay Lohan
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS