Kommen sich näher: Corinna Harfouch und Bruno Ganz

Giulias Verschwinden

KINOSTART: 04.02.2010 • Komödie • Schweiz (2009) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Giulias Verschwinden
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Schweiz
Laufzeit
87 Minuten
Schnitt

Kurz vor der anstehenden Feier zu ihrem 50. Geburtstag macht sich Giulia kurz entschlossen aus dem Staub, streift ziellos durch die Stadt und lässt sich mit einem älteren Herren, den sie zufällig trifft, auf eine Rendezvous in einer Bar ein. Hier wird ihr bewusst, dass die Liebe jederzeit zuschlagen kann und dass es dafür nie zu spät zu sein scheint. Ihre Gäste indes werden während des Wartens auf das Geburtstagkind immer ungeduldiger und philosophieren unter zunehmendem Alkoholkonsum über den Sinn des Lebens. Da können durchaus auch Streitigkeiten aufkommen ...

Nach dem Drehbuch des gefeierten Autors Martin Suter inszenierte der Schweizer Christoph Schaub ("Stille Liebe") eine Bestandsaufnahme der westlichen Gesellschaft am Beispiel der Feiergäste. Mit pointierten Dialogen seziert er den Wahn nach ewiger Jugend, das Trotzen vor dem Alter, zeigt Menschen wie du und ich mit all ihren Wünschen, Sehnsüchten und Träumen - und dokumentiert ihr gnadenloses Scheitern. Dank der brillanten Darsteller und der mitunter geistreichen Sprüche und Lebensweisheiten bietet dieses Kammerspiel beste Unterhaltung.

Foto: X Verleih

Darsteller
Gefeierter Charakterdarsteller: Bruno Ganz.
Bruno Ganz
Lesermeinung
Comedian und Schauspieler: Max Herbrechter.
Max Herbrechter
Lesermeinung
Stefan Kurt
Lesermeinung
Sunnyi Melles
Lesermeinung
Teresa Harder
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS