Nathalie (Coralie Revel, l.) treibt Sandrine (Sabrina Seyvecou) zum Äußersten
Nathalie (Coralie Revel, l.) treibt Sandrine (Sabrina Seyvecou) zum Äußersten

Heimliche Spiele

KINOSTART: 04.12.2003 • Drama • Frankreich (2002)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Les choses secrètes
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Frankreich

Nathalie ist Stripperin mit Leib und Seele, sie zeigt sich gern, gibt sich in den Bars, in denen sie arbeitet, den Männern hin. Die Barkeeperin Sandrine dagegen ist eher scheu und verklemmt. Als Sandrine Natalie näher kennenlernt, lockt sie diese mehr und mehr in ihre Welt, zeigt Sandrine, was in ihrem Körper steckt. Bald jedoch heckt Nathalie einen perfiden Plan aus: Die beiden Frauen beschließen, ihre Körper einzusetzen, um Karriere zu machen. Zunächst geht ihr Plan auf ...

Ein brisantes Thema, von Jean-Claude Brisseau ("Engel in Schwarz") mit großer Offenheit, aber auch mit vielen Längen in Szene gesetzt. Während Brisseau die sexuellen Neigungen und Triebe seiner beiden Hauptdarstellerinnen sehr detailversessen auf Zelluloid bannt, was an Filme wie Catherine Breillats "Romance", Patrice Chéreaus "Intimacy" oder auch "Baise-moi" erinnert, kommt die Handlung zur Mitte des Films hin mehr und mehr ins Stocken. So fragt sich der Zuschauer bald, wie eine zuvor verklemmte Barkeeperin auf einmal den Einstieg ins Bankgeschäft schafft und sich dort den wichtigsten Mann zum hörigen Geliebten macht, mit dem sie es scheinbar überall treibt. Viel mehr als die expliziten Sexszenen und die offensichtliche Fleischbeschau hätten hier die Hintergründe interessiert, die zu sexueller Obsession und Abhängigkeit führen. Auf den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes zählte die Zeitschrift "Cahiers du Cinéma" "Heimliche Spiele" schon zu einem der besten Filme des Jahres. Haben die Kritiker am Ende einen anderen Film gesehen?

Foto: Alamode

BELIEBTE STARS

Blondes Haar und blaue Augen: Cameron Diaz.
Cameron Diaz
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung