Eugen, ein sehr schüchterner Friedhofsangestellter, wohnt trotz seines fortgeschrittenen Alters noch immer bei seiner Mutter. Sein Freund Fritz möchte diesen Zustand beenden und schickt Eugen darum zur Brautschau nach Polen. Mit Erfolg: Eugen verliebt sich in die bildhübsche Polin Goschka. So sehr, dass er sie mit nach Hause nimmt. Das passt Eugens Mutter aber so gar nicht …

Die erste TV-Hauptrolle von Verona Feldbusch! In der Komödie von Douglas Wolfsperger ("Probefahrt ins Paradies") mimt sie die schöne Putzfrau aus dem Osten, die - wie Verona im wahren Leben - viel cleverer ist, als es zunächst erscheint. In der Rolle des Muttersöhnchens Eugen überzeugt "Comedian Harmonists" Ulrich Noethen. Eine Schmuse- und Kuss-Szene im offenen Sarg mit dem Film-Geliebtem überstand Verona schadlos. "Küsst man da richtig?", fragte sie den erfahrenen Kollegen vor der Szene. "Das liegt an Dir", habe der geantwortet. Die immer und überall sprudelnde Froh-Natur fand eine Feldbusch-gerechte Lösung des schauspielerischen Problems: "Ich hab' gedacht: Augen zu und durch! Und so war's dann auch."