2002 begann der Aufstieg der Killerpilze - als Schülerband.
Der Dokumentarfilm "Immer noch jung - 15 Jahre Killerpilze" feierte seine Premiere auf dem Filmfest München - und wurde dort prompt mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Immer noch jung - 15 Jahre Killerpilze

KINOSTART: 05.10.2017 • Dokumentarfilm • D (2017) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
D
Laufzeit
112 Minuten

Filmkritik

Von Träumen, Wünschen und Selbstverwirklichung
Von Nadine Wenzlick

Die mitreißende Doku "Immer noch jung – 15 Jahre Killerpilze" handelt vom Aufstieg, Fall und Comeback der Killerpilze. Sehenswert und unterhaltsam zugleich.

Einmal bei Rock am Ring auf der Bühne stehen – davon hatten die Killerpilze schon immer geträumt. Nun stehen sie also Backstage, Arm in Arm, und warten auf jenen großen Moment. "Wir gehen da jetzt raus und reißen denen den Arsch auf", beschwört Sänger Johannes "Jo" Halbig. "Ich sag's euch, das ist unser Rock am Ring, wir haben so lange dafür gearbeitet, dass wir hier heute stehen. Und wir machen jetzt ne coole Show daraus. Wir sind locker, wir spielen tight. Wir haben niemandem etwas zu beweisen, sondern einfach nur geil zu spielen." Mit jener Szene beginnt der äußerst sehenswerte und unterhaltsame Dokumentarfilm "Immer noch jung – 15 Jahre Killerpilze". Es ist der Klassiker des Musikfilm-Epos: eine Geschichte von Aufstieg, Fall und Comeback.

Angefangen hat alles im Jahr 2002, als der damals 13-jährige Johannes Halbig und sein Schulfreund Andreas Schlagenhaft gemeinsam mit Maximilian Schlichter und Johannes' kleinem Bruder Fabian Halbig in der schwäbischen Provinz die "jüngste Punkband Deutschlands" gründeten. Auf erste Konzerte in Jugendzentren folgten schnell Auftritte in München, die Killerpilze bekamen einen Plattenvertrag mit Universal Music, und bevor sie sich versahen, wurden sie zum Teenie-Hype. Sie zierten das Cover der "Bravo", traten in einer Fernsehshow nach der nächsten auf und wurden von kreischenden Teenies belagert. Erzählt von den Bandmitgliedern, ihren Familien, dem Management sowie prominenten Wegbegleitern wie Klaas Heufer-Umlauf, Jennifer Rostock und Felix Brummer (Kraftklub) und gespickt mit unveröffentlichtem Archivmaterial, das bis zur ersten Bandprobe reicht, lässt der Film den kometenhaften Aufstieg der Band Revue passieren.

Willenskraft und Beharrlichkeit

Doch so schnell der Erfolg kam, so schnell ging er auch zu Ende. Die beiden Filmemacher David Schlichter und Fabian Halbig – Letzterer studierte während der Pause der Band Film – gewähren spannende Einblicke in die Mechanismen der Musiklandschaft und sparen kein Detail aus: nicht den Verlust der Privatsphäre, nicht den Frust der Band über ihre Reduzierung zur Mädchenband und nicht den darauf folgenden Ausstieg von Andreas Schlagenhaft im Jahr 2007. Der nachlassende Erfolg beim zweiten Album und der überraschende Rausschmiss ihrer Plattenfirma führen schließlich zum Fall der Band. Statt sich unterkriegen zu lassen, machen die Killerpilze allerdings unbeirrt weiter, und davon lebt die Dokumentation. Dank ihrer beeindruckenden Willenskraft und Beharrlichkeit schafft die Band den Neuanfang auf eigenen Beinen, tritt nicht nur bei Rock am Ring auf, sondern gründet auch eine eigene Plattenfirma und absolviert 2016 die größte deutsche Musikcrowdfunding-Kampagne.

Eine oft erzählte aber immer wieder schöne Geschichte – zumal "Immer noch jung" mehr leistet, als sie einfach bloß nachzuerzählen. Sie lässt Johannes Halbig, Maximilian Schlichter und Fabian Halbig Mensch werden. Nicht umsonst gewann die Dokumentation den Publikumspreis auf dem 35. Filmfest München. Es geht um Träume, Wünsche und Selbstverwirklichung. Man sieht sich mit den eigenen Vorurteilen konfrontiert und möchte am Ende sofort losgehen, um das letzte Album der Killerpilze kaufen, damit sie für ihren Fleiß und ihr Durchhaltevermögen endlich belohnt werden. Den Wunsch, die größte Rockband Deutschlands zu werden, haben die Jungs jedenfalls noch nicht aufgegeben. "Wir sind immer noch jung", sagt Schlichter in dem Film. "Und es fühlt sich gerade an, als wäre das erst der Anfang."

Quelle: teleschau – der Mediendienst

News zu

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS