Jonathan

KINOSTART: 01.01.2009 • Dokumentarfilm • Deutschland (2009)
Lesermeinung
Originaltitel
Jonathan Creek: The Grinning Man
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Deutschland
Schon als Kind interessierte sich Jonathan, 17, für alles, was fliegt und hüpft oder in der Wiese krabbelt. Sein Spezialgebiet sind Insekten, die er in der Natur beobachtet und auch in feinmaschigen Käfigen hält. Mit einer guten Prise trockenen Humors führt Jonathan auf eine Entdeckungsreise in die Welt der kleinen Lebewesen und der großen Zusammenhänge. Wendet er das Prinzip der natürlichen Auslese auf sich selbst an, gesteht sich Jonathan ein, dass er wahrscheinlich nicht überlebt hätte. Unverblümt benennt er, was ihm ins Gesicht geschrieben steht: Jonathan kam als Frühgeburt mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt, beidseitig. Zur Behandlung seiner Spalte musste Jonathan viele Operationen über sich ergehen lassen. Sprache und Sinneswahrnehmung verbesserten sich. Eine weitere, risikoreiche Operation soll ihn dem Ziel, ein "normales Mittelgesicht" zu bekommen, wieder etwas näher bringen. Selbstironisch reflektiert Jonathan über das Glück eines gesunden Körpers und die Bedeutung des äußerlichen Erscheinungsbildes: "Das Gesicht ist die Kontaktbörse des Menschen." Scheinbar zu einem Außenseiterdasein bestimmt, überrascht Jonathan damit, wie souverän er sich seine eigene Nische geschaffen hat. "Seit ich überhaupt etwas wahrnehmen kann", sagt er, "bin ich fasziniert von allem, was lebt." Er beobachtet, fotografiert, dokumentiert jede Einzelheit und verbringt zwischendurch lange Zeit damit, still im Gras zu sitzen und zu lauschen. Durch seine Leidenschaft für die Biologie hat er interessierte, meist ältere Gleichgesinnte gefunden, die ihn akzeptieren und fördern. Anders als auf dem Schulhof tritt Jonathan im Kreise von Biologen als Teil einer Gruppe auf. Über den Zeitraum eines Jahres begleitet die Dokumentation "Jonathan" einen Teenager, der mit beeindruckender Selbstverständlichkeit die Frage stellt: Bin ich es eigentlich, der "anders" ist, oder ist das nicht auch die Welt um mich herum?
Weitere Darsteller

Neu im kino

Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS