Hilfe, Männeralarm! Oona-Devi Liebich ist noch halbwegs gefasst.

Kein Bund fürs Leben

KINOSTART: 30.08.2007 • Komödie • Deutschland (2007) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kein Bund für's Leben
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
93 Minuten
Regie
Kamera
Schnitt

Das Abitur ist geschafft, jetzt muss Basti nur noch die lästige Bundeswehr abwimmeln. Alles Gelaber bei der Musterung hilft wenig, deshalb kauft Basti von einem Gleichgesinnten die mit Diabetes diagnostizierte Urinprobe von dessen Freundin.

Doch es stellt sich heraus, dass diese auch noch schwanger ist, also die Probe unmöglich von Basti sein kann. Deshalb muss er doch zum Bund, zumal auch noch seine Verweigerung abhanden kommt. Kaum in der Kaserne angekommen, erfüllen sich schnell die ersten Albträume. Aber immerhin: zwischen den chaotisch-durchgeknallten Zimmergenossen entwickelt sich in Kürze eine feste Bande...

Außer einer Anhäufung alberner bis nervig-idiotischer Gags ist Regisseur Granz Henman ("Knallharte Jungs", "Der Eisbär") bei dieser Bundeswehr-Komödie nichts eingefallen. Die meisten Darsteller, die das normale Einberufungsalter längst überschritten haben, werden hier als Futter für hirnlose Gags verbraten. Wer allerdings Werke wie "Feuer, Eis und Dosenbier" klasse fand, wird sich vermutlich auch hier amüsieren.

Darsteller
Axel Stein
Lesermeinung
Florian Lukas als Nachrichtensprecher in "Good Bye, Lenin!"
Florian Lukas
Lesermeinung
Franz Dinda
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS