Noch ist Paartherapeutin Thea Schmitz (Aglaia
Szyszkowitz) entspannt

Liebe ist Verhandlungssache

KINOSTART: 15.04.2009 • Komödie • Deutschland (2009) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Liebe ist Verhandlungssache
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Regie

Der eingefleischte Romantiker Max hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: Er ist Hochzeitsplaner. Paartherapeutin Thea dagegen findet Heiraten schlichtweg überflüssig. Viel zu viele Beziehungen hat sie schon scheitern sehen, um noch an die wahre Liebe zu glauben. Als die beiden Dickköpfe gezwungen sind, ein Büro miteinander zu teilen, lässt Streit naturgemäß nicht lange auf sich warten ...

Eine vorhersehbare Komödie von Sven Bohse, die noch dazu nur mäßig witzig daher kommt. Zwar bis in die Nebenrollen prominent besetzt, will der Funke einfach nicht überspringen, was auch an der fehlenden Glaubwürdigkeit der handelnden Charaktere liegt. Zu übertrieben wirkt das Ganze, auch wenn endlich einmal kein Happy End gefeiert wird.

Foto: ZDF/Andreas Böhmig

Darsteller
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Nadja Tiller
Lesermeinung
Pierre Besson
Lesermeinung
Rike Schmidt in "Beate Uhse - Das Recht auf Liebe"
Rike Schmidt
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS