Verführerisch wie ehedem! Martine Carol als Lola 
Montez

Lola Montez

KINOSTART: 01.01.1970 • Filmbiografie • Deutschland, Frankreich (1955) • 115 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Lola Montes
Produktionsdatum
1955
Produktionsland
Deutschland, Frankreich
Laufzeit
115 Minuten
Regie

In der Mitte des 19. Jahrhunderts gibt die berühmt-berüchtigte Tänzerin und Lebedame Lola Montez (Martine Carol, Foto) - als Marie Dolores Gilbert in Irland geboren - unter den anfeuernden Zurufen des Impresarios ihr bewegtes Leben vor einem sensationslüsteren Publikum in einer riesigen Zirkusmanege preis. Die femme fatale von einst, die in den höchsten Gesellschaftskreisen verkehrte, lässt, krank und zutiefst gedemütigt, ihre Liebesabenteuer mit berühmten Männern ihrer Zeit Revue passieren. So trug etwa ihr Verhältnis zu König Ludwig von Bayern zu Unruhen und 1848 zu seiner Abdankung bei. Am Ende des Spektakels steigt sie ganz hinauf in die Zirkuskuppel und wagt immer wieder aufs Neue den großen Sprung ins Nichts ...

Max Ophüls' letzter Film ist zugleich ein Meisterwerk in CinemaScope: Faszinierende Farben, wunderbares Dekor, sehr gut agierende Darsteller und wirklich sinnliche Bilder in einer geschickt konstruierten Struktur, die die Dramaturgie in verwirrenden Rückblenden und ständig wechselnden Darstellungsebenen verschachtelt. Großartig!

Foto: RBB/WDR

Darsteller
Ivan Desny
Lesermeinung
Verführerisch wie ehedem! Martine Carol als Lola 
Montez
Martine Carol
Lesermeinung
Oskar Werner
Lesermeinung
Peter Ustinov
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS