Wir werden es schaffen! Ben Kingsley und Hannah
Taylor-Gordon als Vater und Tochter Frank

Anne Frank

KINOSTART: 20.05.2001 • Filmbiografie • USA (2001) • 189 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Anne Frank: the Whole Story
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
USA
Laufzeit
189 Minuten
Als Anne Frank vier Jahre alt ist, verlässt sie mit ihren Eltern Deutschland und siedelt nach Amsterdam über. Doch auch hier ist das Leben und der Alltag für die jüdische Familie nicht mehr sicher. Im Juli 1942 taucht die ganze Familie in einem Amsterdamer Hinterhaus unter. Sorgfältig legen sie zuvor eine "falsche Fährte", die eine Flucht in die Schweiz vortäuscht. In dieser Zeit beginnen die Tagebuchaufzeichnungen von Anne Frank, sie schreibt an eine imaginäre Freundin über die Geschehnisse im neuen Zuhause. Besonders eindringlich sind die Schilderungen von Miep Gies, die Familie Frank in dem Amsterdamer Hinterhaus versteckt und versorgt hat. Nach zwei Jahren, im August 1944, fliegt das Versteck auf...

Robert Dornhelm inszenierte mit internationaler Top-Besetzung diesen aufwändigen Zweiteiler über das zu Herzen gehende Schicksal des jüdischen Mädchens, aufgewachsen in Holland, im März 1945 im KZ Bergen-Belsen verstorben, weltberühmt geworden durch ihre Tagebuchaufzeichnungen. Bereits 1959 verfilmte George Stevens mit "Das Tagebuch der Anne Frank" das wohl meistgelesene Zeugnis des Holocaust. Die Aufzeichnungen der jungen Anne aus dem Amsterdamer Versteck wurden bisher in über 60 Sprachen übersetzt. Die 1987 in London geborene Anne-Frank-Darstellerin Hannah Taylor-Gordon dürften einige Zuschauer aus Filmen wie "Jakob der Lügner", "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" und "Das Geisterhaus" kennen.

Darsteller

Starke Typen liegen ihm: Oscar-Preisträger Ben Kingsley.
Ben Kingsley
Lesermeinung
Brenda Blethyn war zweimal für den Oscar nominiert
Brenda Blethyn
Lesermeinung
Holger Daemgen
Lesermeinung
Jan Niklas
Lesermeinung
Beliebt und etabliert: Joachim Król
Joachim Król
Lesermeinung
Lili Taylor
Lesermeinung
Tatjana Blacher
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung