US-Außenministerin Charlotte Field (Charlize Theron) hat sich in den Journalisten Fred Flarsky (Seth Rogen) verliebt, auf den sie als Jugendliche einst aufgepasst hat.
"Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich" ist eine ungewöhnliche Komödie mit noch ungewöhnlicherer Besetzung.

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

KINOSTART: 20.06.2019 • Komödie • USA (2019) • 125 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Long Shot
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
42.226.535 USD
Laufzeit
125 Minuten

Filmkritik

Unwahrscheinlich, aber dringend nötig
Von Sven Hauberg

Hollywood hat ein neues Traumpaar: Charlize Theron und Seth Rogen. Das kann auch ein bisschen Sperma im Bart nicht verhindern.

Wenn Amerikaner von etwas sprechen, das höchst unwahrscheinlich ist, benutzen sie manchmal die schöne Redewendung vom "long shot", vom Schuss aus weiter Distanz, der nur selten sein Ziel trifft. Eine Frau als Präsidentin der Vereinigten Staaten – das ist, derzeit zumindest, so eine Unwahrscheinlichkeit. Daran ändert auch die Tatsache nicht viel, dass aktuell ein halbes Dutzend Demokratinnen ihre Ansprüche auf das höchste Amt im Staate anmelden. Für die Macher der Politsatire "Long Shot" ist eine Frau im Oval Office wohl ebenfalls reine Spekulation. Oder, wie es der deutsche Verleih im Untertitel ausdrückt: "Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich". Aber immerhin: Den Humor hat man in Hollywood angesichts von Donald Trump noch lange nicht verloren. Also bastelt man sich, wie in dem großartigen Film von Jonathan Levine, eben eine eigene Präsidentin.

Charlotte Field heißt diese Dame, die wohl so manch einer in Amerika und Europa nur zu gerne anstelle von Trump im Weißen Haus sähe. Zu Beginn des Films ist Field, gespielt von Charlize Theron, noch Außenministerin. Sie ist jung, gutaussehend, mutmaßlich sehr liberal. Und tanzen kann sie auch noch. Kurzum: Sie ist eine weiße Michelle Obama. Anders als die ehemalige First Lady hat Charlotte Field aber große Ambitionen. Präsidentin will sie werden und damit einem Mann nachfolgen, der so fehl am Platze ist wie Trump selbst. Im Film heißt er Präsident Chambers (gespielt von Bob Odenkirk, "Better Call Saul"), ist ehemaliger Fernsehschauspieler, und wenn Trump und George W. Bush einen gemeinsamen Halbbruder hätten, er wäre wohl ein bisschen so wie dieser Präsidentendarsteller.

Das Gute an Präsident Chambers ist, dass er selbst erkannt hat, wo seine wahren Stärken liegen. Nicht in der Politik nämlich, sondern in Hollywood. Vom Fernsehstar zum Leinwandhelden will er schaffen, und da ist das Präsidentenamt kaum mehr als ein nützliches Sprungbrett. Als Nachfolgerin hat er Charlotte Field auserkoren, seine Außenministerin. Und die nimmt dankend an. Zunächst aber muss sie freilich einen Wahlkampf bestehen.

Und da soll er ihr helfen: Fred Flarsky (Seth Rogen), Journalist und einst Nachbar von Charlotte Field. Als er 13 Jahre alt war, war sie, damals 16, seine Babysitterin. Jetzt treffen sie sich wieder, die schicke Außenministerin und der jüdische Reporter mit Zottelbart, der gleich zu Beginn des Films undercover unter Neonazis recherchiert. Doch das Blatt, für das er schreibt, wird von einem Medienmogul (Andy Serkis in schmieriger Rupert-Murdoch-Maskerade) aufgekauft, und Flarsky kündigt. Fortan wird er, der vermeintlich nah am einfachen Volke ist, Fields Reden schreiben.

Von den Gegensätzen dieses ungleichen Paares lebt "Long Shot". Flarsky, in Schlabberhosen und mit stets mit Kappe auf dem Kopf, reist mit Charlotte Field durch die Welt, gerät mit ihr in eine Geiselnahme, trifft ausländische Staatsoberhäupter. Vor allem soll er ihr helfen, ihr aktuelles Projekt dem Wahlvolk schmackhaft zu machen. Kein leichter Job, schließlich nennt sich das Monstrum "Globale Rehabilitationsinitiative".

Um Politik geht es in "Long Shot" allerdings nur am Rande. Regisseur Jonathan Levine ("Warm Bodies", "Die Highligen Drei Könige") erzählt seine Story vielmehr als romantische Komödie, denn zwischen der Politikerin und ihrem Schreiberling funkt es bald gewaltig. Wobei Komödie heißt: Die Gags werden hier zumeist weit unterhalb der Gürtellinie gezündet. Da darf Seth Rogen, in einer "Verrückt nach Mary"Gedächtnisszene, die Palme wedeln, bis der Bart klebt, und auch sonst wird kaum eine Zotigkeit ausgelassen. Erzählt wird das aber so charmant und so temporeich, dass es eine wahre Freude ist.

"Long Shot" gelingt dabei das kaum Vorstellbare: Er macht Charlize Theron und Seth Rogen, diese zwei so ungleichen Schauspieler, zum Hollywood-Traumpaar. Zwischen den beiden knistert es zwei Stunden lang gewaltig. Wenn sie dann endlich ins Bett steigen miteinander, stellen sie in wenigen Minuten eigenhändig die Konventionen einer Rom-Com auf den Kopf. Zumal der Film gekonnt mit Geschlechterstereotypen spielt. Da muss Außenministerin Field beim Presseinterview ihr Schönheitsgeheimnis verraten (Olivenöl und Mayo in die Haare!) und lernen, den Ellbogen fürs Fotoshooting sexy in die Kamera zu halten – aber eigentlich hat sie die Hosen an. So eine Frau als US-Präsidentin? Unwahrscheinlich, aber dringend nötig.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Charlize Theron - Leben und Karriere der Schauspielerin im Star-Porträt.
Charlize Theron
Lesermeinung
Mit "Friends" wurde sie weltberühmt: Lisa Kudrow
Lisa Kudrow
Lesermeinung
Comedian, Schauspieler und Drehbuchautor: Seth Rogen.
Seth Rogen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS