Nachtschicht im Druckhaus des Süddeutschen Verlages
Nachtschicht im Druckhaus des Süddeutschen Verlages

Nachtschicht

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Deutschland (2001)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Deutschland

18.00 Uhr. Abenddämmerung, Druckhaus des Süddeutschen Verlages am Stadtrand von München. Die Nachtschicht hat begonnen. Langsam beginnen die Förderbänder zu rattern, in verschiedenen Tonlagen, unregelmäßig. Die Geräusche steigern sich, bis auch die schweren Trommelmaschinen ihren Rhythmus gefunden haben. Ernst Günl, Willi Randlhofer und Olga Miefanger arbeiten in der Packerei des Druckhauses. Bis um drei Uhr am Morgen stehen sie im lauten Rattern der Förderbänder. Schon seit unzähligen Jahren. Aufgrund von Umstrukturierungen werden sie jedoch mit vielen anderen KollegInnen in den Frühruhestand geschickt. Die Chronik eines angekündigten Todes aus der Bundesrepublik: Der als "Rationalisierung" maskierte Personalabbau ist alltäglich, die mikroökonomischen Maßstäbe der jungen Anzugträger und das alltägliche Newsspeak der Ökonomie haben die Köpfe kolonisiert.

Alexander Riedel hat die drei langjährigen Mitarbeiter während ihrer letzten Arbeitstage begleitet. Dabei gewinnt man einen lebhaften Eindruck von den Menschen, und wie deren Leben vom Rhythmus der Nachtarbeit geprägt ist. Das bevorstehende Ende des Arbeitslebens bietet immer wieder einen Anlass, in vielen kleinen Geschichten über die Veränderungen der Arbeit wie auch des Lebens zu erzählen - und von den Plänen der drei nach der letzten Arbeitsnacht. Dabei überzeugt "Nachtschicht" durch die genaue, einfühlsame Zeichnung der porträtierten Menschen wie auch durch eine dichte und emotionale Bildsprache.

Foto: ww.pellefilm.de/de/filme/nachtschicht.html http://www.pellefilm.de/de/filme/nachtschicht.html

News zu

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS