Dezember 1939: Das deutsche Panzerschiff "Graf Spee" unter dem Kommando von Kapitän Hans Langsdorff macht im Handelskrieg reiche Beute, bevor es in der ersten Seeschlacht des Zweiten Weltkrieges vor der Mündung des Rio de la Plata schwer beschädigt wird. Es gibt Tote und Verletzte. Der Handelsstörer muss den nächsten Hafen anlaufen, um die Maschinen zu überholen. Doch Lengsdorff wird die notwendige Aufenthaltsdauer zur Reparatur verwehrt. Ihm bleiben nur wenige Tage, sein Schiff auf Vordermann zu bringen. Am Abend des 17. Dezember läuft das Kriegsschiff unter den Augen der Weltöffentlichkeit aus dem Hafen aus. Plötzlich zerreißt eine Explosion die Stille über dem Rio de la Plata ...

Die spannende und dramatische Geschichte des berühmten Panzerschiffes "Admiral Graf Spee" inszenierte das US-Regie-Duo Michael Powell, Emeric Pressburger als packendes aufwändig in Szene gesetztes Kriegsdrama. Mit durchweg guten Darstellern, die ihren Charaktern die nötige Tiefe verleihen (besonders Peter Finch in der Rolle des Kapitäns), in Szene gesetzt, beeindruckt das Werk mit eindrucksvollen Seeschlacht-Sequenzen und lässt die Dramatik der damaligen Ereignisse noch einmal Revue passieren.

Foto: KSM