Für Kommissar Markowitz wird die Ermittlung in diesem Fall zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, denn am Tatort erkennt er im Opfer einer gewaltsamen Tötung seine eigene Tochter, zu der er seit seiner Scheidung vor fast 30 Jahren ebenso wie zu seiner ehemaligen Frau den Kontakt verloren hatte. Obwohl er die offizielle Bearbeitung wegen Befangenheit abgibt, treibt ihn die tiefe persönliche Betroffenheit zur Aufklärung der Tat und ihrer Hintergründe ...