Ben (Barnaby Metschurat, mit Charlotte Schwab) ist
im wahrsten Sinne des Wortes mit allen Wassern
gewaschen ...

Tatort

KINOSTART: 02.05.2005 • Krimi • Deutschland (2005) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Murder at the Presidio
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
89 Minuten
Regie

Dem charmanten jungen Ben fällt es leicht, die Frauen für sich einzunehmen, vor allem jene in reiferen Jahren. Als Liebhaber vermögender Damen überredet er sie zu windigen Aktiengeschäften und macht sich dann mit dem erbeuteten Geld aus dem Staub. Seine nichts ahnende Freundin Vera, Verkäuferin in einem Juweliergeschäft, verschafft ihm Informationen über wohlhabende allein stehende Kundinnen. Als die energische Elisabeth Hagen ihm auf die Schliche kommt, packt Ben spontan zu. Er ertränkt sein Opfer in der Badewanne und versenkt die Leiche im Hafen. Doch dort taucht sie schnell wieder auf. Während Lena Odenthal und Mario Kopper die Identität des Opfers klären und in dessen unbescholtenem Leben Hinweise auf einen geheimnisvollen Liebhaber finden, lässt Ben sich von seinem zweiten Eisen im Feuer, der großzügigen Rosemarie Baal, verwöhnen. Doch Lena Odenthal ist ihm bereits auf der Spur ...

Regisseur René Heisig, der mit dem Ludwigshafen Ermittler-Team ein Jahr später auch die Episode "Tatort - Unter Kontrolle" in Szene setzte, drehte hier nach dem Buch von Richard Reitinger ("Das Geheimnis der Wale", "Kein Himmel über Afrika", "Einsatz in Hamburg - Tod am Meer", "Der Himmel über Berlin") einen gut besetzten und gespielten Fall, in dem besonders Barnaby Metschurat als Gigolo überzeugt. In einer Nebenrolle: "Polizeiruf 110"-Ermittlerin Anneke Kim Sarnau als Metschurats ahnungslose Freundin.

Foto: NDR/SWR/Schweigert

Darsteller
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Luc Feit
Lesermeinung
Ulrike Folkerts
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS