Tattooist - Das Böse geht unter die Haut

KINOSTART: 01.01.1970 • Horrorthriller • Niederlande/Neuseeland/Singapur (2007)
Lesermeinung
Originaltitel
The Tattooist
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Niederlande/Neuseeland/Singapur
Egal ob Popstar, Filmidol oder Fußballgröße - wer dazugehören will, hat heutzutage ein Tattoo. Was fasziniert die Menschen an der Körperbemalung für die Ewigkeit? Wer sticht, und wer lässt sich stechen? Das untersucht der "Kopf der Woche". Der amerikanische Tattoo-Künstler Jake Sawyer will bei einer Ausstellung in Singapur die traditionelle samoanische Tätowier-Kunst erlernen. Dort trifft er auf Sina, in die er sich beim ersten Anblick verliebt. Doch beim Experimentieren mit einem alten Tätowier-Werkzeug entfesselt Jake unwissend einen mächtigen und bösartigen Geist, der jeden befällt, den er berührt. Seine Kunst erhält eine neue, bedrohliche Dimension, die zur tödlichen Gefahr für seine Kunden wird. Um Sina und auch seine eigene Seele vor dem Geist zu retten, begibt sich Jake auf eine Reise in die Welt der pazifischen Mythen. "The Tattooist" entfaltet seinen Horror subtil und mit hoher Authentizität - kein Wunder, denn Regisseur Peter Burger und sein Team stammen aus Neuseeland, einem Land mit einer jahrhundertealten Tätowier-Tradition, in dem der Film auch gedreht wurde. Hauptdarsteller Jason Behr hat Erfahrung mit dem Übersinnlichen: Von 1999 bis 2006 spielte er den Max in der Mystery-TV-Serie "Roswell".
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS