Die mondäne Linda überredet ihren Ehemann Paul zu einem gemeinsamen Florida-Urlaub mit dem befreundeten Ehepaar Jeff und Stella. Aus schönen Tagen am Meer wird jedoch nichts. Denn Jeff und Linda haben ganz offensichtlich ein Verhältnis miteinander. Und ihre Ehepartner betrachten sie nur noch als Klotz am Bein, den man ja wohl irgendwie loswerden kann. Das gerissene Biest Linda erschießt Stella und schiebt ihrem Gatten Paul die Schuld in die Schuhe...

Der fürs TV gedrehte Thriller hängt qualitativ viele Kinofilme dieses Genres ab. Er bietet der vielseitigen Virginia Madsen eine Bombenrolle, und auch das Drehbuch weiß durch seine saubere Konstruktion weitgehend zu überzeugen. Dass die Story stimmt, liegt sicher an der Literaturvorlage: Sie stammt von dem bekannten Krimi-Autor John D. MacDonald, dessen Roman "Ein Köder für die Bestie" zweimal erfolgreich verfilmt wurde: 1962 mit Robert Mitchum und 1991 von Martin Scorsese mit Robert De Niro.