Nach dem Tod ihrer Tante zieht Innenarchitektin Jane in deren wunderbares und zudem preisgünstiges Apartment. Ihr wesentlich älterer Freund, ein TV-Wettermann, ist davon wenig begeistert, zumal die beiden gerade erst zusammen gezogen waren. Schon nach wenigen Tagen im neuen Heim mehren sich mysteriöse Zwischenfälle: Eine ältere Nachbarin, die sich nie zeigt, beschwert sich zunächst schriftlich über ihre angeblich Lautstärke. Die Briefe werden immer böser, Ungeziefer dringen in Janes Wohnung. Sie wurden von der Wohnung unter ihrer ausgesetzt ...

Der Regisseur tut so, als hätte er den Psychothriller erfunden. Denn fast alle Handlungsstränge kennt man bereits aus anderen Filmen wie Polanskis "Rosemaries Baby" oder "Der Mieter" und Hitchcocks "Das Fenster zum Hof". So ist dieser Film trotz guter Besetzung lediglich ein äußerst schlapper Horror-Streifen ohne wirkliche Überraschungen oder gar Spannungsmomente.

Foto: Kinowelt