Eine Farbe, eine Superkraft: Jay, Kai, Lloyd, Nya, Cole und Zane verteidigen ihre Heimatstadt Ninjago.
Im dritten Lego-Abenteuer schließen sich ein paar Jugendliche mit Superkräften zu einem Ninja-Team zusammen.

The Lego Ninjago Movie

KINOSTART: 21.09.2017 • Komödie • USA (2017) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
The Lego Ninjago Movie
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
USA
Budget
10.000.000 USD
Einspielergebnis
123.081.555 USD
Laufzeit
102 Minuten

Filmkritik

Die Ninjas verteidigen ihre Stadt
Von Anke Waschneck

Mit "The LEGO Ninjago Movie" kommt der nunmehr dritte Lego-Film in die Kinos. Dieses Mal wird die Klötzchenwelt nicht nur von einem üblen Schurken bedroht, auch die Familienverhältnisse eines Lego-Ninja-Kämpfers müssen aufgearbeitet werden.

In Ninjago-City treibt Warlord Garmadon sein Unwesen, was die mutigen Ninja-Kämpfer um Lloyd, alias Green Ninja, auf den Plan ruft. Sie wollen ihre Stadt verteidigen. Der Anführer und Leiter der Gruppe ist der Kung-Fu-Meister Wu, der mit den hitzigen und jungen Ninjas alle Hände voll zu tun hat. Doch da gäbe es noch ein Problem: Der fiese Garmadon ist Lloyds Vater.

Film-Synchronisation mit Hollywood-Größen

Die Stadt Ninjago und die dazugehörigen Protagonisten dürften eingefleischten Lego-Fans schon aus der Serie "Lego Ninjago: Masters of Spinjitzu" bekannt sein. Für die Film-Synchronisation im O-Ton fanden sich zahlreiche Hollywood-Größen ein wie Dave Franco (Lloyd), Jackie Chan (Meister Wu) und Justin Theroux (Garmadon).

Auf den anhaltenden Erfolg, den die Lego Figuren in Form von Serien, Filmen und seit 2014 auch auf den Kino-Leinwänden haben – der erste Teil der Reihe war immerhin für einen Golden Globe nominiert – wollen die Macher bei der Warner Animation Group scheinbar weiter aufbauen: Nach "The Lego Ninjago Movie" sind bereits zwei weitere Filme für das Jahr 2019 geplant.

Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Schauspieler Justin Theroux.
Justin Theroux
Lesermeinung
Debütierte 1994 als Schauspieler und ist seitdem in vielen Filmen und Fernsehserien zu sehen: Michael Peña.
Michael Peña
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Der Grandseigneur der deutschen Film- und Fernsehwelt: Mario Adorf
Mario Adorf
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung