Als Audreys (Halle Berry, Foto) Mann Brian auf offener Straße erschossen wird, weil er einen Streit schlichten wollte, bricht für die Frau und ihre beiden Kinder eine Welt zusammen. Beinahe hätte Audrey zudem vergessen, Brians besten Freund Jerry von dessen Tod zu unterrichten. Denn Audrey konnte nie verstehen, warum sich ihr Mann mit dem Jugendfreund und Junkie abgegeben hat. Doch als sie sich mehr und mehr von der Welt verlassen fühlt, bittet sie Jerry, in die leer stehende Einliegerwohnung zu ziehen, wenn er sich zu einem Entzug bereit erklärt. Jerry geht auf den Deal ein...

Mit ihrem US-Debüt gelang der dänischen Regisseurin Susanne Bier ("Nach der Hochzeit") erneut ein ergreifendes Drama, dass nicht nur gekonnt den Verlust eines geliebten Menschen thematisiert, sondern auch von der zögerlichen Annäherung zweier Außenseiter erzählt. Starke Darsteller rühren die Zuschauer hier zu Tränen – und das ohne kitschige Klischees und Happy End.

Foto: Universal