Profikiller Milo hat einen heftigen Streit mit seinem schießwütigen Kollegen Björn und muss dringend untertauchen. Sein väterlicher Mentor Leo, eigentlich längst im Ruhestand, vermittelt ihm aus dem Altersheim heraus einen sicheren Unterschlupf in einem walisischen Dorf. Hier paradieren schrullige Spießer in Ritterrüstungen, und verfeindete Nachbarn zertrümmern sich gegenseitig die Gartenzwerge mit dem Hammer, gelegentlich detonieren auch Schafe. Milo ist Schlimmeres gewöhnt und richtet sich in der leer stehenden Bäckerei häuslich ein. Zur Tarnung beginnt er das Bäckerhandwerk zu erlernen - eine mehr oder weniger entspannende Tätigkeit, an der er bald Gefallen findet. Das Landleben eröffnet dem Mörder in der Sinnkrise neue Perspektiven, und die Liebe zu der patenten Tierärztin Rhiannon festigt seinen Entschluss: Das Morden muss aufhören. Dummerweise spricht sich seine blutige Vergangenheit herum, worauf die zerstrittenen Dörfler neue Ideen zur Lösung nachbarschaftlicher Konflikte entwickeln ...

Eine witzige wie abwechslungsreiche Killerkomödie des britischen Autorenfilmers Gareth Lewis, der seine herrlich skurrile Schilderung des provinziellen Kosmos mit surrealen Elementen würzt. Neben dem Rotschopf Damian Lewis ("Homeland", "Colditz") als berufsmüdem Profi glänzt das britische Urgestein Michael Gambon, der in "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" den Albus Dumbledore spielte. Als herbe Dorfschönheit überzeugt Kate Ashfield, die mit der Zombie-Komödie "Shaun of the Dead" bekannt wurde.