Das junge Paar Lenny und Julia hat sich auseinander gelebt. Während sie sich zielstrebig auf das Berufsleben vorbereitet, lebt er in den Tag hinein. Mit der Lethargie ist es aus, als Julia plötzlich schwanger wird und nicht einmal weiß, von wem. Denn auch mit ihrem Chef hat sie nicht nur Händchenhalten praktiziert. Lenny zeigt sich von der Situation völlig überfordert, zumal Julia klare Antworten und Entscheidungen verlangt...

Die Story ist nicht gerade ein Brüller, aber immerhin erhielt die Regisseurin für ihr Spielfilmdebüt 1998 den Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken. Das will allerdings nicht viel heißen, denn manche Gewinner sind wirklich die reinen Loser, so Janina Sachau und ihre Leistung in Dagmar Knöpfels Schlaftablette "Requiem für eine romantische Frau".