Die junge Edie Covington wird tot aus einem See geborgen: Ihr Wagen wurde von einem Unbekannten versenkt, und die junge Mutter hatte es nicht geschafft, sich rechtzeitig zu befreien. Sergeant Barbara Havers muss nicht nur den brutalen Mord aufklären, sondern sieht sich auch wieder einmal einer neuen Vorgesetzten gegenüber: Inspector Fiona Knight ist resolut, hochschwanger und überzeugt davon, dass Edies Lebensgefährte Tim Sumner seine Freundin aus Eifersucht getötet hat. Währenddessen muss sich der suspendierte Inspector Thomas Lynley in London einem Disziplinarausschuss stellen, der über seine weitere Karriere entscheidet. Auch aus Langeweile fährt er nach Kent, um Havers bei ihren Hintergrundrecherchen zu unterstützen...

Schon mit ihrer Regiearbeit "Gefährliche Nähe" zeigte Simone Massey, dass sie ein Händchen für Literaturverfilmungen besitzt. Das beweist sie auch mit dem vorliegenden Fall um den Inspector Thomas Lynley alias Nathaniel Parker ("Die Geistervilla", "Inspector Lynley - Auf Ehre und Gewissen", "Inspector Lynley - Keiner werfe den ersten Stein"), der seit 2001 im Auftrag der BBC ermittelt. Massey drehte hier frei nach einer Romanvorlage von Elizabeth George. Ein wenig mehr Tempo hätte dem Krimi aber sicher gut getan!