Sam Lombardo verdient sich seine Brötchen als Segellehrer. Er sieht gut aus und ist bei seinen Schülern und Schülerinnen allseits beliebt. Besonders die jungen Damen sind begeistert von dem Beau, der sich allerdings hütet, etwas mit seinen Schülerinnen anzufangen. Doch die attraktive Kelly Van Ryan lässt sich nicht entmutigen, sie hat es schon seit längerer Zeit auf Sam abgesehen und benutzt alle Tricks, um ihn weichzuklopfen - ohne Erfolg. Wohl in ihrem Stolz verletzt, behauptet sie kurzerhand, Sam habe sie sexuell genötigt. Als dann ein weiteres Mädchen behauptet, von Sam vergewaltigt worden zu sein, wird es eng für ihn ...

Ein Thriller von John McNaughton ("Sein Name ist Mad Dog") wie aus dem Schulbuch inszeniert - selbst Altmeister Alfred Hitchcock hätte ihn nicht besser machen können: Die Yacht-Enklave von Blue Bay im Sonnenstaat Florida bildet die Kulisse für dieses muntere Intrigenspiel um Geld, Mord und Sex. Hier zeigt sich am Ende alles, aber auch wirklich alles völlig anders, als es zunächst schien. Eine überraschende Wendung folgt der nächsten. Nie kann sich der Zuschauer sicher sein. John McNaughton, der einst mit "Henry: Portrait Of A Serial Killer" die Filmwelt durcheinander wirbelte, erweist sich hier als brillanter Suspense-Regisseur, dem die richtige Mischung aus Thrill, Sex & Crime und Komik gelungen ist.

Foto: Columbia