Als Alfons Keilinger seine Sekretärin Hannah Zorn zum Essen einlädt, hofft sie, dass er ihr seine Liebe gesteht. Stattdessen bittet er sie, vor seiner Ehefrau seine Affäre mit einer wesentlich jüngeren Frau Jette Klee zu decken. Denn Hannah macht für ihren Chef fast alles. Fragt sich nur wie lange noch?

Mit sympathischen wie gut aufspielenden Darstellern setzte der als Krimi-Spezialist bekannte zweifache Deutsche Fernsehpreis-Gewinner Torsten C. Fischer ("Der Anwalt und sein Gast", "Doppeltes Dreieck") diese unterhaltsam-intelligente Komödie mit ernsten Untertönen in Szene. Das ideenreiche Drehbuch, das mit einigen Überraschungsmomenten aufwartet, stammt von Sathyan Ramesh ("Eine Nacht im Grandhotel", "Das Jahr der ersten Küsse"), der für Fischer schon die Vorlage für die Liebeskomödie "Mr. und Mrs. Right" schrieb. Besonders gut: Gisela Schneeberger in der Rolle der nicht mehr ganz so jungen Frau, die ihr Leben dem Beruf und ihrem Chef geopfert hat.