Catherine Keener

Catherine Keener in der Komödie "Friends with Money" Vergrößern
Catherine Keener in der Komödie "Friends with Money"
Catherine Keener
Geboren: 23.03.1959 in Miami, Florida, USA
Sternzeichen: Widder

Catherine Keener ist in verschiedenen Filmgenres zu Hause, etwa in Komödien, Dramen oder Thrillern. Darüber hinaus besitzt sie die Fähigkeit, in ihren Filmen sowohl starke Auftritte abzuliefern als auch bemerkenswerte Präsenz zu zeigen. Der Beginn ihrer Karriere fällt zurück in die Mitte der Achtzigerjahre, als sie ihre erste kleine Nebenrollen in Paul Leders Abenteuerfilm "Allison Tate" und in Edward Zwicks Liebesfilm "Nochmal so wie letzte Nacht" (beide 1986) spielte. Im Jahr darauf verkörperte sie Lt. Cricket Sideris in der Krimiserie "Ohara", bevor sie für den Actionfilm "Camp der verlorenen Teufel" (1987) mit Lance Henriksen und Dermot Mulroney vor der Kamera stand. Die Begegnung mit Mulroney sollte Catherine Keeners Leben entscheidend verändern, denn 1990 heirateten die beiden.

Zunächst verpflichtete sie jedoch Dennis Hopper für seinen Actionthriller "Backtrack" (1989, auch "Catchfire"), in dem sich ein Profikiller in sein Opfer verliebt. Ein guter Film, doch Hopper zog seinen Namen zurück, als die Produktionsfirma einige Minuten aus dem fertigen Film strich. So firmiert das Werk heute unter dem oft gebrauchten Pseudonym "Alan Smithee". Dankbar war danach ihre kleine Rolle in der Komödie "Switch - Die Frau im Manne" (1991), und "Johnny Suede" war eine Komödie mit Brad Pitt, in der Catherine erstmals mit Regisseur Tom DiCello zusammenarbeitete. Die Krimikomödie "Betty Lou - Der ganz normale Wahnsinn" (1992) zeigte sie an der Seite von Penelope Ann Miller, während in Tom DiCellos Satire "Total abgedreht - Living in Oblivion" ihr Ehemann Dermot Mulroney und Steve Buscemi ihre Filmpartner waren.

Nach der Hauptrolle der Amalia in Nicole Holofceners Beziehungskomödie "Walking and Talking" (1996) stand sie für das Roadmowie "Der Mond in meiner Hand" (1996, Regie erneut Tom DiCello) mit John Turturro und Sam Rockwell vor der Kamera. "Haus der stummen Schreie" (1997) war ein Star-besetzter Episodenfilm von Nancy Savoca und Cher und "Echt blond" eine witzige Komödie von Keeners "Hausregisseur" Tom DiCello. Klasse war dann ihr Auftritt als Ex-Püppchen eines Gangsters in Steven Soderberghs gefeierter Krimikomödie "Out of Sight" (1998).

Ebenfalls 1998 entstand Joel Schumachers nicht immer gelungener Thriller "8 mm" mit Nicolas Cage, in dem sie die Ehefrau des Privatdetektivs Tom Welles verkörperte. Und für ihre Rolle in Spike Jonzes "Being John Malkovich" (1999) bekam sie sogar eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin. Eher langatmig war dann das Drama "Simpatico" (1999) und noch langweiliger die Soderbergh-Regiearbeit "Voll Frontal" (2002). Viel besser war dagegen wieder Sydney Pollacks Thriller "Die Dolmetscherin" (2005), eine Emmy- und eine Golden-Globe-Nominierung folgten 2008 für die Rolle einer Pflegemutter, die ein ihr anvertrautes Kind so lange quält und misshandelt, bis es stirbt, in dem Drama "An American Crime" (2007).

Weitere Filme mit Catharine Keener: "Journeys North" (1994), "Boys", "The Destiny of Marty Fine", "Heroine of Hell" (alle 1996), "Your Friends & Neighbors" (1998) , "Simone" (2000), "Lovely & Amazing!", "Tötet Smoochy" (beide 2001), "The Ballad of Jack and Rose", "Jungfrau (40), männlich, sucht ...", "Capote" (alle 2005), "Friends with Money" (2006), "Into the Wild" (2007), "Neustart in Genua" (2008), "Inside Hollywood", "Der Solist", "Wo die Wilden Kerle wohnen" (alle 2009), "Percy Jackson - Diebe im Olymp", "Please Give", "Blindes Vertrauen", "Cyrus - Meine Freundin, ihr Sohn und ich" (alle 2010), "Die Tochter meines besten Freundes" (2011), "Saiten des Lebens" (2012), "Captain Phillips", "Genug gesagt" (beide 2013).

Foto: Sony Pictures


Alle Filme mit Catherine Keener
TV-Programm
ARD

Großstadtrevier

Serie | 18:50 - 19:45 Uhr
ZDF

heute

Nachrichten | 19:00 - 19:20 Uhr
RTL

Alles was zählt

Serie | 19:05 - 19:40 Uhr
VOX

Das perfekte Dinner

Unterhaltung | 19:00 - 20:00 Uhr
ProSieben

Galileo

Report | 19:05 - 20:15 Uhr
SAT.1

Die Ruhrpottwache

Report | 19:00 - 19:45 Uhr
RTL II

Berlin - Tag & Nacht

Serie | 19:00 - 20:00 Uhr
RTLplus

Familien Duell

Unterhaltung | 19:00 - 19:25 Uhr
arte

Big Pacific

Natur+Reisen | 18:35 - 19:20 Uhr
WDR

Aktuelle Stunde

Nachrichten | 18:45 - 19:30 Uhr
3sat

heute

Nachrichten | 19:00 - 19:20 Uhr
NDR

DAS!

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
HR

service: zuhause

Report | 18:50 - 19:15 Uhr
SWR

Landesschau

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
BR

Münchner Runde extra

Talk | 19:00 - 19:30 Uhr
Sport1

Fußball Live - Regionalliga

Sport | 18:15 - 20:10 Uhr
Eurosport

Motorrad

Sport | 19:05 - 19:30 Uhr
ARD

Brennpunkt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

TV-Tipps Der gute Bulle

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 20:15 - 20:40 Uhr
SAT.1

Navy CIS

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Rush Hour 3

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
RTL II

Echt Familie - Das sind wir

Serie | 20:15 - 22:15 Uhr
arte

Paper Moon

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Land und lecker

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Madagaskar

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Hochwürden drückt ein Auge zu

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

defacto

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Für kein Geld der Welt

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bayern erleben

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Die Premier League Highlights

Sport | 22:15 - 23:30 Uhr
Eurosport

Motorrad

Sport | 20:15 - 21:00 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Der gute Bulle

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Gangster Squad

Spielfilm | 22:15 - 23:55 Uhr
arte

TV-Tipps Jugend ohne Jugend

Spielfilm | 21:55 - 23:55 Uhr
WDR

TV-Tipps Die Nonne

Spielfilm | 23:50 - 01:40 Uhr
3sat

TV-Tipps Inschallah

Spielfilm | 22:25 - 23:55 Uhr

Aktueller Titel