Lass' uns noch ein bisschen intrigieren! Katharina
Thalbach und Udo Samel

Alles auf Anfang

KINOSTART: 22.03.1985 • Komödie • Deutschland (1993) • 92 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Friday the 13th: A New Beginning
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
Deutschland
Budget
2.200.000 USD
Einspielergebnis
21.930.418 USD
Laufzeit
92 Minuten
Die Film-Premiere der "Blechkatze" bringt der Hauptdarstellerin Riki Rote und ihrem Regisseur-Gatten Victor den lang ersehnten Durchbruch. Endlich interessiert sich der renommierte Filmproduzent Georg Kuballa für die beiden. Bei aller Selbstverliebtheit entgeht Riki jedoch die Gefahr, die sich auf den roten Stöckelschuhen nähert: Nina, bildschön und mit 23 Jahren deutlich jünger als sie. Bislang war sie Victors Geliebte. Nun will sie auch im Filmgeschäft Rikis Platz einnehmen. So entbrennt ein spannendes Spiel "jeder gegen jeden" ...

Peppige Dialoge und hervorragende Darsteller sorgen in dieser filmisch nicht gerade berauschenden, aber dennoch amüsanten Abrechnung mit dem deutschen Filmgeschäft für beste Komödienunterhaltung. Besonders gut: Regisseur Detlev Buck ("Wir können auch anders") als stoischer Chauffeur.

Darsteller

Detlev Buck am Set von "Same Same But Different"
Detlev Buck
Lesermeinung
Erfolgreich als "Ein starkes Team"-Ermittler Otto Garber: Florian Martens.
Florian Martens
Lesermeinung
Harald Juhnke
Lesermeinung
Udo Samel
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung