Fröhliche Lese- und Singstunde im Harem

Arabische Nächte

KINOSTART: 01.01.1970 • Abenteuerfilm • USA (1942) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Arabian Nights
Produktionsdatum
1942
Produktionsland
USA
Budget
904.765 USD
Einspielergebnis
3.453.416 USD
Laufzeit
87 Minuten
Regie
Schnitt

Die Prinzenbrüder Ali Ben Ali und Haroun-Al-Raschid konkurrieren um die Liebe der schönen Tänzerin Scheherazade. Als Haroun-Al-Raschid von seinem Bruder verraten wird und in Gefangenschaft gerät, ist dies der Auftakt für eine Reihe spannender Abenteuer, deren Lohn am Ende der Thron und die Liebe Scheherazades sein wird. Doch nur einer der Brüder kann gewinnen ...

Das für vier Oscars nominierte, farbenprächtige Filmspektakel von John Rawlins, das heute allerdings schon recht angestaubt wirkt, fasziniert durch die zauberhafte Geschichte um die wunderschöne Tänzerin Scheherazade, gespielt von Hollywood-Schönheit Maria Montez. "Arabische Nächte" war der Auftakt für insgesamt vier Filme, in denen Montez an der Seite des Inders Sabu zu sehen war: "Fluch der Tempelgötter", "Die Schlangenpriesterin" (beide 1943) und "Tangier" (1946).

Foto: Koch Media

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS