Eine Straßenszene in der Metropole Istanbul
Eine Straßenszene in der Metropole Istanbul

Aus der Ferne

KINOSTART: 23.03.2006 • Dokumentarfilm • Deutschland (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland

Die Türkei steht mit ihrem Aufnahmewunsch in die EU schon seit geraumer Zeit im Mittelpunkt der europapolitischen Debatte. Regisseur Thomas Arslan ("Dealer", "Geschwister - Kardesler"), Sohn eines türkisch-deutschen Elternpaares, reiste in das Land seiner Väter: von West nach Ost, von Istanbul und Ankara in den Südosten des Landes nach Gaziantep, von dort weiter nach Osten über Diyarbakir und Van bis nach Dogubayazit nahe der iranischen Grenze.

Sowohl in den Städten als auch in den entlegenen Regionen beobachtete er Menschen und ihr Zusammenleben, dokumentiert die gesellschaftlichen Veränderungen, die überall sichtbar werden. Arslan verzichtet auf einen Kommentar, der über eine Vermittlung der wichtigsten Fakten hinaus geht. Statt dessen lässt er die Bilder für sich sprechen und gibt jeder einzelnen Einstellung Zeit, sich im Betrachten des Zuschauers zu entwickeln.

Foto: Peripher

News zu

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung