Was ist hier nur los? Eduardo Noriega wundert sich

Bruderschaft des Todes

KINOSTART: 26.11.1999 • Thriller • Spanien (1999) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nadie conoce a nadie
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Spanien
Laufzeit
103 Minuten
Regie

Während der berühmten Karwoche in Sevilla versetzen mysteriöse, offenbar religiös motivierte Giftgas- und Bombenattentate Gläubige und Touristen in Panik, wobei Kirchen und Versammlungsorte der altehrwürdigen Bruderschaften (Vereine, deren Mitglieder während der Karwoche als Büßer unter Kutte und Kapuze in feierlichen Prozessionen durch die Straßen pilgern) bevorzugte Ziele sind. Gleichzeitig werden dem jungen Simón, einem aus Madrid zugewanderten Schriftsteller mit Schreibblockade, seltsame Hinweise auf die nächsten Attentate zugespielt. Gemeinsam mit der Journalistin María versucht Simón, die Strategie des oder der Täter zu entdecken. Bald wird ihm klar, dass er keineswegs zufällig ins Zentrum der makabren Ereignisse gerückt ist...

Das Langfilmdebüt des Spaniers Mateo Gil - er schrieb gemeinsam mit Alejandro Amenábar die Drehbücher zu "Tesis - Faszination des Grauens" und "Open Your Eyes" - ist ein aufwändig inszenierter, packender Thriller, der nicht nur eine aktuelle Geschichte erzählt, sondern auch den pittoresken Schauplatz Sevilla mit seiner "Semana Santa" auf originelle Weise einzufangen versteht. Für die Spezialeffekte erhielt das Werk 2000 einen Goya, den höchsten spanischen Filmpreis. Was diesen Film aus der Masse der internationalen Thriller-Produktion hervorstechen lässt,ist seine verwegene, wenn auch nicht abwegige Kombination des katholischen Rituals der Karwoche von Sevilla mit dem als Freizeitgestaltung offensichtlich auch in Spanien beliebten Rollenspiel. Dabei treffen gesellschaftlich akzeptierte und dank ihres düsteren Schauwerts längst zu einem ökonomischen Faktor gewordene religiöse Traditionen auf die subversiven Spielregeln einer Gruppe Eingeweihter, die dem erdrückenden touristischen Rummel ihre skrupellosen, aber kaum weniger ritualisierten Attentate entgegensetzen.

Darsteller
Jordi Mollà bei der Premiere von "Riddick"
Jordi Mollà
Lesermeinung
Spanische Schönheit aus Sevilla: Paz Vega
Paz Vega
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS