Angestrengtes Nachdenken: Christina Aguilera und
Cam Gigandet

Burlesque

KINOSTART: 06.01.2011 • Drama • USA (2010) • 119 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Burlesque
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
USA
Budget
55.000.000 USD
Einspielergebnis
89.519.773 USD
Laufzeit
119 Minuten
Kamera

Als die Sängerin Ali aus der Provinz nach Los Angeles kommt, landet sie zufällig in der Burlesque Lounge als Kellnerin, einem heruntergekommenen Revuetheater. Die Besitzerin des Theaters ist gleichzeitig auch der Star der gewagten Show. Mit provokanten Kostümen versucht man, das Publikum zu begeistern. Von der Revue fasziniert, träumt Ali davon, bald selbst auf der Bühne zu stehen ...

Dieser Auffrischung des Revue-Films hat außer ein paar bunten Bildchen nichts zu bieten. Die beiden Hauptdarstellerinnen Cher und Christina Aguilera zeigen einmal mehr ihr schauspielerisches Unvermögen, wobei man bei Oscar-Gewinnerin Cher gar den Eindruck hat, dass sie nur noch durch Silikon zusammengehalten wird. Die Story hat man ähnlich schon hundertfach gesehen, so dass hier schnell alle Klischee-Charaktere nerven statt zu unterhalten.

Foto: Sony

Darsteller
Gefeierter Theaterschauspieler und schräger Schotte: Alan Cumming.
Alan Cumming
Lesermeinung
Eric Dane - gut aussehend und charmant
Eric Dane
Lesermeinung
Hochgewachsen, gut aussehend, sportlich: James Brolin
James Brolin
Lesermeinung
Peter Gallagher
Lesermeinung
Gilt als einer der versiertesten Charakterdarsteller Hollywoods: Stanley Tucci.
Stanley Tucci
Lesermeinung
Cher geizt nicht mit den Reizen
Cher
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS