Was machen die Eltern hinter der Tür? Jutta und
Isa Günther

Das doppelte Lottchen

KINOSTART: 04.02.1999 • Komödie • Deutschland (1950) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Das doppelte Lottchen
Produktionsdatum
1950
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
105 Minuten
Was man wohl macht, wenn man sich selbst begegnet? Luise und Lotte jedenfalls erschrecken sich ganz gehörig, als sie einander in einem Ferienhiem in den Alpen gegenüberstehen. Luise sieht nämlich aus wie Lotte, und Lotte sieht aus wie Luise. Nur hat die eine Zöpfe und die andere nicht. Was kann es nur bedeuten, wenn man nicht nur gleich aussieht, sondern auch zur selben Zeit am selben Ort geboren ist? Na klar: man hat es mit Zwillingen zu tun! Mit Zwillingen, die die Eltern getrennt haben. Dagegen muss man doch was unternehmen! Also fährt am Ende der Ferien Lotte als Luise zum Vater nach Wien, und Luise fährt als Lotte zur Mutter nach München. Bloß: wie schaffen zwei kleine Mädchen nur, dass die Eltern wieder zueinanderfinden?

Jugendbücher wie "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton" und "Das fliegende Klassenzimmer" machten Erich Kästner (1899 - 1974) berühmt, bevor seine Bücher ab 1933 von den Nationalsozialisten verboten und verbrannt wurden. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfreuten sich Kästners Bücher erneut großer Beliebtheit und dienten als Vorlage für zahlreiche Verfilmungen. So auch "Das doppelte Lottchen", das 1949 entstand. Josef von Baky verfilmte die zeitlos charmante Geschichte 1950, weitere Versionen entstanden 1961 ("Die Vermählung ihrer Eltern geben bekannt") und 1993 ("Charlie & Louise - Das doppelte Lottchen").

Darsteller
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS