Ich sehe was, was du nicht siehst! Peter Fonda auf
Trip

Der Trip

KINOSTART: 01.01.1970 • Psychodrama • USA (1967) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Trip
Produktionsdatum
1967
Produktionsland
USA
Laufzeit
90 Minuten
Regie

Der Werbefilmregisseur Paul Groves (Peter Fonda, Foto) ist bei der Beendigung der letzten Szenen eines Spots, als er von seiner Frau besucht wird, die ihm vorhält, den Scheidungstermin verpatzt zu haben. Gepeinigt von seinen persönlichen Problemen, bittet er seinen Freund John, ihm zu helfen, indem er ihm eine Dosis LSD verabreicht. John soll ihn als Führer auf diesem Trip begleiten und ihn, falls nötig, beruhigen. Sie ziehen sich in ein Haus mit Blick auf Los Angeles zurück, wo Paul das LSD zu sich nimmt. Anfangs geschieht nur wenig; die Stimmung ist friedlich, die Farben und die Sonne sind intensiv. Doch bald schlägt die Stimmung bei Paul um. So glaubt er zu sterben und seiner eigenen Beerdigung beizuwohnen. Auch John merkt, dass Pauls Trip nicht mehr komplikationslos verläuft, und versucht ihm zu helfen. Paul erlebt sexuelle Fantasien, wird in mittelalterliche Riten verwickelt und verschwindet, als John ihn kurze Zeit allein lässt, im Gewirr der Großstadt ...

Drehbuchautor Jack Nicholson hatte bereits 1962/63 mit Drogen- und besonders mit LSD-Experimenten begonnen, wobei vor allem der Gedanke im Vordergrund stand, diese neuen Erfahrungen mit dem eigenen Ich in bestimmte Rollen einfließen zu lassen. Schließlich verarbeitete Nicholson diese Erfahrungen in einem Drehbuch, das der Produzent und Regisseur Roger Corman bereitwillig akzeptierte. Für die Hauptrollen engagierte er die Peter Fonda ("Die wilden Engel") und Dennis Hopper, die zwei Jahre später mit dem "Easy Rider" zu Weltstars werden sollten.

Foto: WDR/Degeto

Darsteller

Schauspieler Bruce Dern.
Bruce Dern
Lesermeinung
Dennis Hopper
Lesermeinung
Peter Fonda
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung