Sophie (Karoline Eichhorn) und Robert (Uwe Bohm)
haben sich nicht viel zu sagen

Ferien

KINOSTART: 14.06.2007 • Drama • Deutschland (2007) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ferien
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
91 Minuten

Ein herrlicher Sommertag in der Uckermark: In einem abgelegenen, von Wald umgebenen Landhaus lebt Anna mit ihrem Mann Robert und ihrem Sohn Max. Die Familie erwartet Gäste, Laura, Annas Tochter aus erster Ehe, reist mit ihrem Freund Paul und ihren Kindern aus Berlin an, um hier sorglos ihre Ferien zu verbringen. Doch schon nach kurzer Zeit platzt die Nachricht von der schweren Erkrankung von Annas Mutter in die scheinbar friedliche Runde. Kurzerhand holt man Oma, um diese im Haus zu pflegen. Als dann auch noch Annas Schwester Sophie auftaucht, wird die Brüchigkeit der Familie immer deutlicher ...

Der deutsch-türkische Regisseur Thomas Arslan, der mit seiner Multikulti-Berlin-Trilogie ("Geschwister - Kardesler", "Dealer" und "Der schöne Tag") bekannt wurde, zeigt in seinem betont ruhig und minimalistisch inszenierten Drama die schwelenden Konflikte innerhalb einer Familie, die an einem isolierten Ort auszubrechen drohen. Diese Situation wird immer wieder von wunderbaren Natur- und Landschaftsaufnahmen durchbrochen, die den Eindruck des Zuschauers verstärken, dass in "Ferien" jeder Protagonist nur mit seinen eigenen Problemen beschäftigt ist, ohne sich seinem Nächsten zu öffnen. Kameramann Michael Wiesweg ("Blondine sucht Millionär fürs Leben", "Die Westentaschenvenus"), der mit Arslan bereits dessen Trilogie verwirklichte, betont diese innere Zerissenheit und Sprachlosigkeit mit eindringlichen Bildern, die sich viel Zeit lassen, groß angelegte Schwenks sind die Ausnahme, meist verharrt die Kamera starr auf einem Ausschnitt, folgt noch nicht einmal den Protagonisten, die sich aus dem Bild bewegen. Getragen wird dies von einer hervorragend aufgelegten Darstellercrew, aus der Angela Winkler - die übrigens aus der Uckermark stammt - in der Rolle der Anna mit ihrer besonderen Leidensfähigkeit herausragt. Ein Film, auf den man sich entweder einlässt oder nach kurzer Zeit gelangweilt das Kino verlässt.

Foto: Peripher

Darsteller
Angela Winkler
Lesermeinung
Gibt - trotz seiner Vielseitigkeit - oft den Bösewicht: Uwe Bohm
Uwe Bohm
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Ferien

Neu im kino

The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS