Die sollen mir bloß blöd kommen! Lindsay Lohan (r.) als Cady

Girls Club - Vorsicht bissig!

KINOSTART: 26.08.2004 • Komödie • USA (2004) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mean Girls
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
USA
Budget
17.000.000 USD
Einspielergebnis
130.126.277 USD
Laufzeit
97 Minuten
Regie

Cady geschieht, was vielen Schülern in ihrem Alter passiert: Als sie mit ihren Eltern aus dem Ausland zurückkehrt, muss sie in Evanston/Illinois eine neue Schule besuchen. Schon bald macht sie Bekanntschaft mit den sogenannten "Plastic-Girls", die sich in einem Girls-Club organisiert haben. Die Mitglieder tragen nicht nur alle pinke Klamotten, sondern zerreissen sich regelmäßig die Mäuler über ihre Mitschüler. Niemand ist vor ihren Attacken sicher, die Mädels schrecken auch vor Psychoterror nicht zurück. Doch bei ihrer neuen Mitschülerin stossen die Gang-Mitglieder bald an ihre Grenzen, denn Cady ist mit allen Wassern gewaschen...

Regisseur Mark Waters zeigte schon mit seinen Werken "Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag" und "Wer hat Angst vor Jackie-O.?", dass er durchaus ein Händchen für Komödienstoffe besitzt. So auch mit dem Genrewerk "Girls Club - Vorsicht bissig!", das er nach einem Buch von Rosalind Wiseman drehte. Was sich zunächst anhört wie eine der dämlichen 08/15-Teenager-Komödien, ist mit leichter Hand inszeniert, überzeugt durch Witz und Tempo und vor allem durch Hauptdarstellerin Lindsay Lohan. Die Moderatorin der MTV-Awards 2004, die auch schon in Waters' Komödie "Freaky Friday" mit von der Partie war, zeigt hier einmal mehr ihr schauspielerisches Talent, das sie aber noch in ernsteren Rollen beweisen muss.

Foto: UIP

Darsteller

Tiefer Blick aus blauen Augen: Amanda Seyfried.
Amanda Seyfried
Lesermeinung
Die Frau mit den tausend Gesichtern und immer neuer Haarfarbe: Lindsay Lohan.
Lindsay Lohan
Lesermeinung
Rachel Anne McAdams wurde am 17. November 1978 in London, Ontario in Kanada geboren.
Rachel McAdams
Lesermeinung
Schön und witzig: Tina Fey.
Tina Fey
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion